IKEA tritt Lernnetzwerk der CO2-neutralen Landesverwaltung bei

Schulterschluss mit der Landespolitik in Sachen Nachhaltigkeit: Am 14. Oktober überreichte Ulf Wenzig, Nachhaltigkeitsmanager bei IKEA Deutschland, die unterzeichnete Beitrittserklärung des Unternehmens zum Lernnetzwerk der CO2-neutralen Landesverwaltung an die hessische Finanzstaatssekretärin Dr. Bernadette Weyland. Das Netzwerk wurde von der Landesverwaltung gegründet, um sich mit Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Verbänden über Ideen zur CO2-Einsparung auszutauschen, Best-Practice-Beispiele kennenzulernen und gemeinsame Klimaschutzprojekte zu verwirklichen. Mehr als 60 Netzwerkpartner sind bereits dabei. Das hessische Finanzministerium, das das Thema Nachhaltigkeit in der Landespolitik treibt, hat hier im Übrigen ein bundesweites Leuchtturm-Projekt geschaffen.

Durch den Beitritt von IKEA erfährt das Projekt weitere renommierte Unterstützung. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit IKEA und bin mir sicher, dass wir viel voneinander lernen werden,“ so Finanzsekretärin Dr. Weyland. „Unser Ziel ist es, auch über die Landesverwaltung hinaus mehr Bewusstsein für den Klimaschutz zu schaffen.“

Dass die Achtung von Menschen und Umwelt für IKEA keine zusätzliche Aufgabe ist, sondern zu den Prinzipien unseres Unternehmens zählt, verdeutlicht Ulf Wenzig: „Unsere Vision ist es, den vielen Menschen einen besseren Alltag zu schaffen. Wir glauben, dass wir viel mehr erreichen, wenn wir mit anderen zusammenarbeiten. Wir möchten unsere Kunden dazu inspirieren, Lösungen für das Leben zu Hause zu wählen, die gut für die Umwelt sind.“

Bis zum Jahr 2030 soll die hessische Landesverwaltung klimaneutral werden. Seit 2008 konnte sie ihren CO2- Ausstoß bereits halbieren. IKEA hingegen möchte bis zum Jahr 2020 energie- und rohstoffunabhängig werden. „Dazu gehört, dass wir so viel erneuerbare Energie erzeugen, wie in allen Einrichtungshäusern und Gebäuden von IKEA benötigt wird“, so Ulf Wenzig weiter.


Die Pressemitteilung des hessischen Finanzministeriums zu der Übergabe finden Sie hier.