Willkommen im Geburtsort von BILLY

Das dritte Zimmer in unserer Wohnung trägt den Decknamen „Arbeitszimmer“, aber eigentlich ist es mein Bücher- und Schuhzimmer – zwei meiner Leidenschaften. Präsentiert werden meine Bücher und Schuhe in einer Reihe von BILLY Regalen. Meine BILLY Regale sind mir schon lange treue Begleiter und auch viele meiner Freunde werden schon lange von BILLY begleitet. Das kommende Jahr könnte auch als BILLY Jahr gesehen werden, denn BILLY wird 40 Jahre alt. Anlässlich seines Jubiläums wollen wir ein wenig in Erinnerungen schwelgen und uns anschauen wo BILLY das Licht der Welt erblickt hat.

Ikea Cb Billy 01

In dem kleinen 400 Seelen Dorf Kättilstorp in Schweden hat beinahe jeder eine enge Beziehung zu BILLY. Denn hier wird das Bücherregal seit 1979 bei unserem Lieferanten Gyllensvaans Möbler hergestellt. Jeder sechste Dorfbewohner ist bei dem Unternehmen beschäftigt und viele andere haben hier einmal in ihrem Leben gearbeitet.

„Unsere Stärke ist ein starkes, geschlossenes Team mit einem großen Gemeinschaftsgefühl. Die meisten unserer Angestellten leben in der Umgebung und wir haben viel in das Dorf hier investiert, damit die Menschen hier gerne wohnen“, sagt Erik Gyllensvaan, Geschäftsführer des Unternehmens.

Als Beispiel nennt er das Schwimmbecken, das auf dem Gelände gebaut wurde und das die Schule im Dorf gratis nutzen darf. Gyllensvaans betreibt außerdem den Dorfladen, obwohl er nicht rentabel ist. „Wir tun das, um das Dorf am Leben zu erhalten. Ansonsten müssten die Dorfbewohner viele Kilometer fahren, wenn ihnen die Milch oder andere Grundnahrungsmittel ausgehen“, sagt Erik Gyllensvaan.

Ikea Cb Billy Thumb

Tradition trifft auf Innovation

Sein Vater Nils gründete das Familienunternehmen. Erik stieß dann 1974 direkt nach der Schule hinzu. Damals hatte Gyllensvaans 30 Mitarbeiter. Heute produzieren mehr als 200 Angestellte die ca. 4,5 Millionen BILLY Bücherregale im Jahr. Neben BILLY stellt Gyllensvaans auch andere Produkte wie das FINNBY Bücherregal und das GNEDBY Regal her.

Jedes Jahr verlassen insgesamt rund 7 Millionen IKEA Möbelstücke die Fabrik. Das heißt, dass jeder Mitarbeiter im Schnitt 33.000 Produkte pro Jahr produziert. Das ist mehr als doppelt so viel wie vor 15 Jahren. Große Investitionen in Automatisierungstechnik machten die rasche Produktionssteigerung möglich.

„Wir haben immer versucht, bei der technologischen Entwicklung ganz vorne mitzumischen. Die Automatisierung war notwendig. Man kann nicht in einem Land mit hohen Lohnkosten produzieren und die ganze Welt beliefern, wenn man nicht in effiziente Produktionsanlagen investiert“, erklärt Erik Gyllensvaan.

Blick in die Zukunft

Gyllensvaans ist ein Hersteller, der auf Automatisierung setzt und ständig nach neuen, besseren Technologien sucht, um die Zufriedenheit der Angestellten, die Qualität und die Produktivität zu verbessern. So betreibt die Fabrik einen Pilotversuch mit Robotern mit optischen Sensoren, die eine schnellere, anpassbarere Produktion ermöglichen.

Egal also, was unseren Designern in Zukunft alles noch einfallen wird, um den vor fast 40 Jahren von Gillis Lundgren entwickelten Klassiker BILLY jung und frisch zu halten: Gyllensvaans ist für alles gerüstet!

Ikea Cb Billy Anzeige1992