Ist dein Garten oder Balkon schon winterfest?

Tiere finden im Laub Unterschlupf © Bernd Kunz

Auch wenn der Herbst in diesem Jahr lange auf sich warten ließ, müssen wir uns langsam darum kümmern, unsere Gärten und Balkone winterfest zu machen. Da kommt uns das gute Wetter gerade recht, so können wir noch ein wenig Zeit draußen verbringen und unsere Pflanzen fit für die Kälte machen. Wir haben dazu mit einem echten Experten gesprochen: Marja Rottleb vom NABU Deutschland erklärt uns was zu tun ist.

Ikea Cb Garten Winterfest Ob die Pflanze draußen überwintern kann, hängt von ihrer Art ab

Marja, auch wenn es zurzeit noch recht warm draußen ist, der erste Frost kommt bestimmt. Was kann ich tun, um meine Pflanzen davor zu schützen?

Das kommt ganz auf die Pflanzen auf deinem Balkon oder deiner Terrasse an. Für die nicht winterharten Pflanzen musst du ein Überwinterungsquartier finden. Wenn die Pflanze über Winter ihre Blätter behält, sollte es ein helles Quartier sein und nicht kälter als 5-10 °C werden.

Sollte die Pflanze ihre Blätter abwerfen oder abgeschnitten werden, wie bei Fuchsien und Geranien, können diese Pflanzen auch in den Keller.

Was mache ich mit den winterharten Pflanzen?

Winterharte Stauden sind zum Beispiel: Steppenwolfsmilch, Storchschnabel, Lavendel, Malve, verschiedene Gräser wie Blaustrandhafer oder Lampenputzergras oder Fassadenbegrünung mit Efeu und Clematis. Diese können bei bis zu -20 °C draußen bleiben. Sollte es noch kälter werden, muss man auch diese Pflanzen etwas abdecken und an einer geschützten Stelle unterbringen.

Feldsperling 01  Claus Koenig 01 Besser als Fertigfutter: Stauden und Gräser im Winter nicht zurückschneiden © Claus Koenig

Wie sieht es mit Wasser aus? Ich muss meine Pflanzen den Winter über auch mal gießen, oder?

Ja, aber bitte nur an frostfreien Tagen und Staunässe sollte vermieden werden.

Sollte ich noch mehr vorbereiten? Zum Beispiel meine Pflanzen zurückschneiden?

Entgegen der üblichen Praxis sollten die Stauden und Gräser erst im Frühjahr zurückgeschnitten werden! Sie bieten im Winter Nahrung und Unterschlupf für Vögel und Insekten. Insekten halten sich den Winter über zum Beispiel gerne im Laub oder den Stängeln auf, Vögel picken die Sämereien von Malven oder Wegwarte. Wenn die Pflanze nicht zurückgeschnitten wird, bietet sie sich so zusätzlich selbst Frostschutz.

Nabu Gartenexpertin Marja Rottleb Pressefoto Wolfgang Siesing 01 Marja Rottleb, NABU Gartenexpertin © Wolfgang Siesing

Was kann ich für meinen Garten oder Balkon schon für nächstes Jahr vorbereiten?

Zum einen kannst du bereits Nistkästen bauen und aufhängen. Einige Vögel nutzen sie als Schutz vor der Kälte. Außerdem kannst du im neuen Jahr, am besten im Februar, bereits Gemüsepflanzen vorziehen. Tomate, Paprika und auch Gurke lassen sich gut vorziehen und dann im Mai raussetzen. Zum anderen kannst du dir ein paar neue Projekte für die neue Gartensaison überlegen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Balkonteich oder einem Gemüsegarten? Du kannst auch einen Insektenkasten oder die Fassadenbegrünung planen.

Auf jeden Fall solltest du hierbei darauf achten, auf heimische Pflanzen zu setzen. So gestaltest du deinen Balkon oder deine Terrasse naturnah und machst sie zu Lebensraum für heimische Insekten.

Weitere Informationen findet ihr beim NABU.