Wo unsere Mitarbeiter sich zu Hause fühlen

Wohnzimmer: Wo fühlen wir uns zu Hause? Dass sich dieses Gefühl nicht unbedingt auf unsere eigenen vier Wände bezieht, bestätigen auch unsere Mitarbeiter.

IKEA hat dieses Jahr bereits zum fünften Mal den Life at Home Report veröffentlicht und wieder eine Menge spannender Erkenntnisse gewonnen. Diesmal ging es um das Gefühl von „zu Hause sein“: Überraschenderweise fühlt sich ein Drittel der Menschen weltweit an einem anderen Ort mehr zu Hause als in den eigenen vier Wänden. Wenn man erst einmal darüber nachdenkt, gibt es tatsächlich Orte außerhalb des eigentlichen Zuhauses, an denen man sich einfach wohlfühlt oder zu denen man eine ganz besondere Verbindung hat. So ging es mir zum Beispiel, als ich diesen Sommer wieder in Madrid war. Hier habe ich studiert und eine wunderbare Zeit erlebt. Als ich aus dem Flugzeug stieg und wieder spanischen Boden unter den Füßen hatte, war es auf einmal da – dieses Gefühl, als wäre ich nie weggewesen.

Ikea Life At Home Zuhause 01 Bücherregal: Bei einem guten Buch abschalten und zur Ruhe kommen – die Bibliothek als zweites Zuhause.

Das zweite Zuhause – Trainingshalle oder doch Fußballstadion?

Wir waren neugierig, was andere darüber denken und haben IKEA Kollegen gefragt, ob es für sie einen Ort gibt, der wie ein Zuhause für sie ist:

Natalie, SO Wallau:

Ich würde zwar nicht sagen, dass ich mich in meiner Trainingshalle mehr zu Hause fühle als in meiner Wohnung, aber ich fühle mich dort ebenfalls zu Hause. Seit mehr als 21 Jahren bin ich mindestens zweimal in der Woche für mehrere Stunden in dieser Halle. Wenn wir Turniere oder Abendveranstaltungen ausrichten, verbringe ich ganze Wochenenden dort, man kennt die Besitzer des darin liegenden Restaurants und auch die Hausmeister. Der Sport ist immer noch meine große Leidenschaft, die Mitglieder der Gruppen meine zweite Familie und schließlich habe ich in dieser Halle auch meinen Mann kennengelernt. Wenn ich in diese Halle komme, fühle ich mich aufgehoben, angekommen und zugehörig.

Nicola, EH Berlin Lichtenberg:

Ich fühle mich in meiner öffentlichen Bibliothek auch sehr zu Hause und gut aufgehoben. Nicht mehr als in meinem Zuhause, aber fast genauso. Ich mag die ruhige Atmosphäre mit den vielen Büchern, die Gesellschaft der Menschen, die wie ich dort sitzen, auch gerne lesen und Bücher schätzen oder auch an ihrem Laptop schreiben. Man ist für sich, kann Kraft tanken, in Büchern schwelgen und ist trotzdem nicht allein.

Alfred, EH Wuppertal:

Diesen Ort gibt es in der Tat für mich: Mönchengladbach, Borussia-Park, Block 14.

Ikea Life At Home Cafe Café: Auch an bestimmten Orten außerhalb der eigenen Wohnung fühlen wir uns auf Anhieb wohl.

Heimatstadt oder Lieblingsreiseziel?

Natürlich kann sich dieses Gefühl von „zu Hause sein“ auch auf einen Ort beziehen, den man irgendwann einmal für sich entdeckt hat und an den man immer wieder gerne zurückkehrt – oder gleich ganz zu seiner Heimat macht.

Tamara, Customer Support Center Diedenbergen:

Ich fühle mich jedes Mal in Mainz am Rhein zu Hause und angekommen. Im Sommer kann man wunderbar mit dem Fahrrad am Rhein entlangfahren und erkennt von der Wiesbadener Seite den wunderschönen Dom. Am Marktplatz angekommen, kann man überall hinlaufen, wie zum Beispiel zum Marktfrühstück oder sich in ein kleines Café setzen und das Treiben und die Menschen beobachten. Wunderbar sind auch die Touristen: diese erkennt man sehr schnell, die großen Gruppen, die immer die Köpfe nach oben in den Himmel richten und sich den Dom ansehen.

Petra, EH Saarlouis:

Wenn die Fähre in den Hafen der kleinen dänischen Stadt Marstal auf der Insel Ärö einläuft, habe ich jedes Mal das Gefühl, wirklich angekommen zu sein. Dort fühle ich mich mindestens so zu Hause wie an meinem Wohnort und wesentlich mehr als an meinem Geburtsort. Irgendwann würde ich gerne einmal dort leben.

Sylvia, EH Lübeck:

Wenn ich an einer ganz bestimmten Stelle an der Ostsee bin und auf die See schaue, dann habe ich immer das Gefühl von „Heimat“ und mich überkommt eine unbeschreibliche Zufriedenheit. Und das zu jeder Jahreszeit. Dann ist alles gut!

Bettina, EH Regensburg:

Ich fühle mich in meiner Wahlheimat Regensburg zu Hause. Ein wunderschönes Städtchen mit viel historischem Flair und einer sehr schönen Altstadt. Nicht zu vergessen der Dom und die Donau. Der Bayrische Wald liegt quasi vor der Haustür und sorgt für wunderbare Erholungsmomente.

Ob Urlaubsreiseziel oder Bibliothek, wie man an den Beispielen unserer Mitarbeiter sieht, könnten die Orte, an denen man sich zu Hause fühlt, nicht unterschiedlicher sein. Doch eines haben wir immer gemeinsam: Wir sind dort glücklich!