Startschuss für das Social Design Lab in München

Experten – in unserer immer komplexer werdenden Welt sind wir auf sie und ihr Spezialwissen angewiesen. Aber wie wird man zum Experten? Nicht immer muss man dafür lange studiert, Bücher gewälzt und Aufsätze veröffentlicht haben. Menschen werden auch zu Experten, indem sie täglich ihren Alltag bewältigen.

Ikea Cb Social Design Lab Thumb

Unterschiedliche Experten aus Wissenschaft und Praxis zusammenbringen – das ist der Ansatz des Social Design Labs, das derzeit von der Hans Sauer Stiftung in München aufgebaut und von der IKEA Stiftung unterstützt wird. Um gesellschaftliche Herausforderungen unserer Zeit anzugehen, sind nicht nur sachverständige Fachexperten gefragt, sondern gerade auch die Nutzer und Betroffenen. Sie sind es, die wissen, wie sich Missstände in ihrer Alltagsrealität auswirken.

Unsere Zukunft designen

In einem Laboratorium für soziale Gestaltungsprozesse bringt die Hans Sauer Stiftung deshalb Akteure zusammen, die auf üblichem Weg nicht zusammenkommen. Das Lab vereint Wissen und Know-how aus Hochschulen und Praxis, Spezialisten „des Machens“ und Experten des täglichen Lebens. Diese „bunten“ Teams entwerfen Ideen, entwickeln diese schrittweise weiter und testen sie in der Realität. Sie designen Lösungsansätze, die etwas verändern sollen – hin zu einer besseren Zukunft. Dabei ist das Social Design Lab nicht auf der Suche nach kurzfristigen Lösungen, sondern soll mit seinen Projekten den Grundstein für nachhaltige Entwicklungen legen. Neue Netzwerke und zukunftsfähige Handlungsmodelle, die im Rahmen des Labs entstehen, sollen helfen, auch in Zukunft auf neue Herausforderungen reagieren zu können.

Ikea Cb Social Design Lab Logo

Die Hans Sauer Stiftung moderiert und begleitet die Entwicklungs- und Umsetzungsprozesse im Lab. Mithilfe von Methoden z. B. aus Design, Architektur, Sozialforschung und Bürgerbeteiligung wird gemeinsam experimentiert, ausprobiert und getestet. Mit den Erfahrungen aus den Projekten sollen auch die Prozesse und Strukturen innerhalb des Social Design Labs selbst stetig verbessert werden. Spannend! Das findet auch die IKEA Stiftung und unterstützt das Social Design Lab mit ihrer Förderung.

Ikea Cb Mehrwerthof Social Design Lab02

Das ist ja mehr wert!

In einem Pilotprojekt des Social Design Labs arbeiten Studierende verschiedener Disziplinen (Architektur, Sozialwissenschaften und Design), Experten für Kreislaufwirtschaft, Kommunen und Wohlfahrtsverbände an der Entwicklung von „Mehrwerthöfen“. Aufbauend auf dem bestehenden System der Wertstoffhöfe sollen Orte und Praktiken des Weiterverwertens und Wiederverwendens entstehen. Schon bald sollen weitere Projekte in Bereichen wie Bildung, Stadtentwicklung oder Integration und Inklusion folgen.

Mehr zum Thema Social Design, das schon länger ein Schwerpunkt in der Arbeit der Hans Sauer Stiftung ist, findet ihr HIER.

Ikea Cb Social Design Lab Projekte