Die Welt im Virgil-Fieber

© Inter IKEA Systems

Aktuell führt kein Weg an diesem Mann vorbei: Virgil Abloh. Sowohl im privaten Umfeld als auch auf der Arbeit habe ich das Gefühl, die ganze Welt ist im Virgil-Fieber – Achtung: akute Ansteckungsgefahr!

Ikea Cb Pop Up Store Thumb V.l.n.r.: Virgil Abloh, Henrik Most (Creative Leader bei IKEA) und die Moderatorin des Abends. © Inter IKEA Systems

Als Hintergrund für alle, die noch nicht infiziert wurden: Der in Illinois geborene Virgil Abloh ist Modedesigner, DJ und Musikproduzent. Seit März diesen Jahres ist Virgil künstlerischer Leiter der Herrenkollektion bei Louis Vuitton und gleichzeitig Geschäftsführer des Mailänder Fashionlabels Off-White, das er 2013 gründete. Gemeinsam mit IKEA hat Virgil die limitierte MARKERAD Kollektion entworfen, deren Produkte „eine Herausforderung von Tradition und Konvention sind“, wie Henrik Most, Creative Leader bei IKEA, erzählt. Für IKEA Art Event hat Virgil, als einer von acht Künstlern, einen limitierten Teppich entworfen – die Neuinterpretation eines Perserteppichs, den in breiten Lettern die Worte „KEEP OFF“ zieren. Beide IKEA Kollektionen sind limitiert und im kommenden Jahr in den IKEA Einrichtungshäusern erhältlich.

Ikea Cb Virgil Abloh Victor Malecot 9 © Inter IKEA Systems

Prelaunch Event in Paris

Unter dem Titel „STILL LOADING“ präsentierte IKEA am vergangenen Wochenende in einem Pop-up Store in Paris erste Teppiche aus der Zusammenarbeit mit Virgil Abloh. Als Teaser der Kollaboration wurden im Nuits Fauves, einer roughen Location am Ufer der Seine, der heißbegehrte „KEEP OFF“-Teppich aus der Art Event 2019 Kollektion und drei weitere Teppiche, die nur an diesem Wochenende erstanden werden konnten, vorgestellt.

Der Pop-up Store war die erste Gelegenheit, Stücke aus der Zusammenarbeit von Virgil Abloh und IKEA zu ergattern. Es ist das erste Mal, dass IKEA einen solchen Prelaunch veranstaltet und den IKEA Fans und Kunden die Produkte einer Kollektion vor Verkaufsstart zugänglich macht. Ein spannendes Projekt, das den Hype um Virgil und seine Designs weiter ins Unermessliche steigert.

Ikea Cb Virgil Abloh Victor Malecot 103 © Inter IKEA Systems

Nun aber von Anfang an: Am Freitagabend fand ein exklusives Meet & Greet mit Virgil Abloh in der Location statt. Knapp 300 Personen kamen, um die vier Teppiche und erste Teile der MARKERAD Kollektion in einer Ausstellung zu bewundern und Virgil vor Ort zu treffen. Meine Kollegen und ich waren mit einer Gruppe von Journalisten und Bloggern Teil des Prelaunch Events. In einer Q&A Session gaben Virgil und Henrik Most spannende Einblicke in die Zusammenarbeit und den Schaffensprozess. Im Anschluss konnte bei Getränken, dem neuen vegetarischen IKEA Hot Dog und Musik eine limitierte Anzahl der vier Teppiche erstanden werden.

Am nächsten Tag, dem Samstag, sollte der Pop-up Store dann von 11 bis 20 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Der Ansturm war allerdings so groß, dass die Location am Mittag geschlossen wurde. Das Interesse war gigantisch – und das Virgil-Fieber verbreitet sich weiter. Ich bin sehr gespannt auf 2019, wenn Virgils Designs in die IKEA Einrichtungshäuser kommen.