Alle Jahre wieder – mit Adventskalender-Gewinnspiel

„Würdest du einen Artikel über den Adventskalender schreiben?“, fragte meine Kollegin Nathalie Ende Oktober. „Klar“, sagte ich sofort. Sie weiß, dass ich bei Weihnachtsthemen nie nein sagen kann, denn irgendwie ist bei mir das ganze Jahr über Weihnachten. Aber was schreib ich denn jetzt über den Adventskalender? Mal nachdenken…

Ikea Cb Adventskalender2019 6 Bald startet die Adventszeit – ein Kalender darf dabei nicht fehlen.

Vielleicht schreibe ich etwas über die Geschichte des Adventskalenders. Das ist eine Idee und wie so oft beginnt es dann mit einem Besuch bei Wikipedia. Ich lese, dass sich der erste Adventskalender in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückdatieren lässt und dass die „1920er Jahre als eine der Hochzeiten des gedruckten Adventskalenders gelten“. Aha. Alles ganz nett, aber irgendwie kein echter Aufhänger für einen neuen Text. Über meine eigenen Erinnerungen zum Adventskalender habe ich an anderer Stelle schon geschrieben, das kann ich also auch nicht nochmal aufwärmen. Und dann muss ja auch noch der Bezug zum IKEA Adventskalender her. Gar nicht so einfach… oder vielleicht gerade doch?

Mmmmmhhhh… Schokolade…

2019 ist der IKEA Adventskalender eigentlich wie immer und doch ist er ganz anders. Wie immer ist er, weil sich am Prinzip nichts geändert hat: 24 Mal Schokolade oder Pralinen, zwei IKEA Gutscheinkarten mit je mindestens fünf Euro Guthaben (es können auch bis zu 1.000 Euro sein), er hat eine digitale Komponente, die man mit einer App entdecken kann und kostet 12,95 Euro – so weit, so bekannt. Aber er sieht ganz anders aus: Erik, der Elch, dessen Geschichten wir in den letzten Jahren mit dem Adventkalender geliefert bekamen, ist nicht mehr da – und auch sonst ist der Kalender nicht mehr kindlich-verspielt, sondern kommt, in blau, weiß und rot gehalten, mit einem stilisierten Weihnachtsbaum aus Möbeln daher. Der Kalender ist erwachsen geworden und jetzt eher ein Accessoire, das man sich dekorativ an die Wand hängen kann.

Ikea Cb Adventskalender2019 7 Der neue IKEA Adventskalender ist erwachsener geworden.

Und was ist mit der Schokolade? Genau dazu kann ich eine Geschichte erzählen (wird auch Zeit, denn mein Text ist ja schon halb vorbei): Ich gehörte zu den IKEA Kollegen, die 2018 an einem grauen Dezembernachmittag die Schokolade für den 2019er Kalender verkostet und ausgewählt haben. Faymé, meine Kollegin, die für den Kalender verantwortlich ist, hatte Pralinenproben von verschiedenen Anbietern in unzähligen Varianten mitgebracht und mit insgesamt fünf Kollegen wurde probiert, bewertet und diskutiert. Natürlich wusste keiner von uns, welche Praline von welchem Anbieter stammt, so dass wir unvoreingenommen entscheiden konnten.

Klingt irgendwie natürlich traumhaft, aber wir alle merkten schnell, dass Schokolade verkosten und dann zu entscheiden, was in den Kalender soll, keine so leichte Aufgabe ist. Selbst wenn man von allen Proben immer nur ein kleines Stückchen probiert, ist das doch jede Menge Schokolade, die man zu sich nimmt. Mir ging ständig das Zitat aus Loriot’s „Pappa ante Portas“ durch den Kopf: „Die Geschmackspartikel entfalten sich am besten durch abwechselndes Lutschen und Kauen…“ Ob das stimmt, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, aber wir haben probiert, bis wir nicht mehr konnten.

Trotz unterschiedlichster Geschmäcker waren wir uns am Ende ziemlich einig und hatten eine Entscheidung – und damit stand die Füllung für den neuen Kalender fest. Diejenigen, die mit der Mischung nicht zufrieden sind, haben jetzt also jemanden gefunden, dem sie die Schuld dafür geben können und bei all denen darf ich mich entschuldigen. Allen anderen, deren Geschmack wir getroffen haben: Das freut uns und wir hoffen, dass uns das bei der nächsten Verkostung auch gelingt. Meine Lieblingspraline ist dieses Jahr übrigens „Gianduja mit Krokant“ – ich bin gespannt, hinter welchem Türchen die sich verbirgt.

Ikea Cb Adventskalender2019 8

Gewinne einen von zehn IKEA Adventskalender

Du hast schon Hunger bekommen und möchtest unbedingt testen, wie die Schokolade im neuen IKEA Adventskalender schmeckt und die Chance haben, Gutscheine im Wert von bis zu 1.000 Euro zu finden? Hier kannst du einen von insgesamt zehn Exemplaren gewinnen. Hinterlasse uns einfach ein Kommentar, ob du entweder Tag für Tag ein Türchen öffnest oder am liebsten gleich mehrere auf einmal. Das Gewinnspiel endet am 15. November 2019 um 23.59 Uhr. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen Blog-Gewinnspiel

Mitmachen kann jeder. Teilnahmeberechtigt sind volljährige, natürliche Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland haben. Personen unter 18 Jahren dürfen nur mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten teilnehmen. Nur Einträge, die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden, werden berücksichtigt. IKEA übernimmt keine Verantwortung für fehlende, verspätete oder an falscher Stelle abgegebene Einträge. Ein Eintrag wird nur dann berücksichtigt, wenn bei der Registrierung eine gültige E-Mail-Adresse angegeben wurde. Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird per Zufallsauswahl bestimmt und unter der angegebenen E-Mail-Adresse informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Preise können nicht bar ausgezahlt werden. Kommentare ganz ohne Namen werden nicht mitgezählt. Das Gewinnspiel gilt nur für User aus Deutschland.