Back-Kekse-Tag

Heute ist der alljährliche Back-Kekse-Tag – ein kurioser Feiertag, der aber wirklich gut in die Zeit der Weihnachtsbäckerei passt! Also für alle die es noch nicht gemacht haben, wird es höchste Zeit Plätzchen zu backen, denn die Adventszeit ist in vollem Gange. Ofen an und los geht’s, hier kommen Tipps und Ideen.

Ikea Cb Back Kekse Tag 1
Ikea Cb Back Kekse Tag 5

Jedem Schätzchen sein Plätzchen

Wie ist das bei euch? Sind es jedes Jahr die gleichen Klassiker – wie Vanillekipferl, Spritzgebäck und Zimtsterne – oder darf es auch mal was Neues sein? Vielleicht versucht ihr es mal mit Superfood-Keksen ohne Mehl und Zucker? Welches ist euer Favorit? Ich mag am liebsten eine Mischung. Traditionelles Plätzchennaschen tut schließlich auch der Seele gut und vielleicht ist das dann sogar noch gesünder. Es darf aber gern etwas weniger Zucker sein und es fällt meist gar nicht auf, wenn ihr bei den Rezepten den Zuckeranteil etwas reduziert. 10 bis 15 Prozent sind überhaupt kein Problem, die Plätzchen schmecken genauso lecker. Das ist mein kleiner Trick, um das Plätzchennaschen etwas gesünder zu machen.

Wohlfühlkekse gegen Winterkälte

Eine Kerze, eine Tasse dampfender Tee und ein paar Kekse – mehr braucht es nicht für eine weihnachtliche Stimmung in unseren Köpfen. Einfach himmlisch, wenn der süße, zarte Duft beim Backen durch das Haus weht.

Ikea Cb Back Kekse Tag 2

Wie wäre es mit dem Klassiker Ausstechkekse? Sie gehören vor allem für Kinder unbedingt dazu und sie freuen sich riesig, wenn jedes Jahr ein neues Ausstechförmchen hinzu kommt. Schneeflocken sind in diesem Jahr total angesagt.

Hier ein perfekter Ausstechteig für warme Kinderhände, der auch nach dem zehnten Ausrollen nicht schlapp macht:

Zutaten: 500 g Mehl (am besten Dinkelmehl Typ 630), 100 g weiche Butter, 100 g Puderzucker, 2 Eier, 2 P Vanillezucker, 3 EL Wasser, zur Dekoration: Puderzucker, Zitronensaft, Streusel etc.

Zubereitung: Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig abgedeckt im Kühlschrank ca. 1 Stunde ruhen lassen. Backbleche mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 175 °C vorheizen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und mit Plätzchenformen ausstechen. Im Ofen ca. 10 Minuten backen und auskühlen lassen. Dann nach Herzenslust verzieren und dekorieren.

Ikea Cb Back Kekse Tag 3

Die kriegt ihr gebacken

Es ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen, aber unsere Kokosplätzchen tanzen aus der Reihe und lassen jedes Kipferl alt aussehen. Schneeflöckchen, Weißröckchen hier kommen sie geschneit, wir haben euch ein besonders köstliches Rezept mitgebracht. So richtig schön knautschig und saftig. Natürlich kannst du es gern verfeinern mit Sesam, Nüssen oder getrockneten Früchten und Gewürzen.

Rezept Kokosplätzchen

Zutaten: 125 g Butter, 50 g Honig, 1 TL Backpulver, 100 g Weizenmehl, 100 g Kokosflocken, 100 g frisch geriebene Kokosnuss, 100 g heller Muscovado-Rohrzucker oder heller Rohrzucker

Zubereitung: Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen, den Honig unterrühren und den Topf von der Kochstelle nehmen. Backpulver und Mehl in eine Schüssel sieben. Die frische Kokosnuss in die Schüssel geben. Die restlichen Zutaten zugeben. Alles mit der warmen Buttermischung zu einer lockeren, öligen Masse vermengen. Die Masse in 13 Kugeln à ca. 40 g aufteilen und diese nicht zu eng auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Kugeln flach drücken, sodass sie einen Durchmesser von 6 cm bekommen, und im vorgeheizten Backofen 10-12 Minuten bei 160 °C backen. Die Plätzchen sollten am Rand goldbraun und in der Mitte goldgelb sein. Die Konsistenz sollte knautschig und nicht zu trocken sein. Wenn die Plätzchen fertig sind, wirken sie noch etwas weich – aber keine Sorge: sie härten nach. Die Plätzchen in einem luftdichten Gefäß kühl, dunkel und trocken lagern. So bleiben sie einige Tage haltbar.

Ikea Cb Back Kekse Tag 4

Tipps aus der Weihnachtsbäckerei

Teige, die viel Butter enthalten, werden bei Zimmertemperatur schnell weich. Damit sie sich leichter ausstechen lassen, am besten immer mal wieder kaltstellen. Plätzchen am besten immer gleich vom Blech nehmen und auf dem Backpapier abkühlen lassen, sonst backen sie auf dem heißen Blech noch nach. Bevor ihr sie verpackt, sollten die Plätzchen komplett auskühlen, damit sie nicht weich werden. Wenn ihr verschiedene Sorten in einer Dose habt, trennt ihr sie am besten mit einer Lage Backpapier. Bei Lebkuchen könnt ihr eine Apfelschale mit in die Dose geben, so bleiben sie schön weich.

Und wenn ihr übrigens immer schon mal wissen wolltet, was der Unterschied zwischen Plätzchen und Keksen ist, dann schaut doch mal hier! Dort findet ihr auch noch ein weiteres schwedisches Plätzchenrezept: Safran-Biscotti! Bon Appétit und fröhliche Adventszeit!

Pi Kokosplatzchen