Kleine Sonnen mit großer Wirkung – Gewinnspiel

In diesem Sommer haben wir die ersten Prototypen aus unserer gemeinsamen Kollektion mit Little Sun gezeigt, die 2021 erscheinen soll. Zur SAMMANLÄNKAD Kollektion gehören formschöne Lampen, die solarbetrieben sind und damit voll und ganz auf die Kraft der Sonne setzen. Welche enorme Bedeutung die Sonne tatsächlich für viele Menschen hat und wofür genau sich das Social Business einsetzt, hat uns Felix Hallwachs, der Geschäftsführer von Little Sun, im Gespräch erklärt.

Ikea Little Sun 02 Bietet mit Little Sun eine saubere Licht-Alternative: Geschäftsführer Felix Hallwachs.

Felix, warum wurde Little Sun gegründet und wo liegen eure Schwerpunkte?

Wir haben Little Sun 2012 gegründet, weil wir optimistisch waren, mit den damals neu verfügbaren technischen Solarenergie-Komponenten ein kleines Werkzeug für die Welt schaffen zu können, das Menschen die Kraft der Sonne in die Hand gibt. Solarzellen, Batterien und LEDs hatten sich so weit entwickelt, dass plötzlich eine kleine Lampe wie unsere Little Sun Original technisch und finanziell herstellbar war. Auf der Welt leben rund eine Milliarde Menschen ohne Strom, sie haben kein sauberes Licht, wenn die Sonne untergeht, sondern nutzen giftige Petroleumlampen. Mit der Solarlampe bekommen sie eine saubere Alternative und können abends lesen, Hausaufgaben machen und beisammen sein.

Wir kommen aus der Kunst und den Ingenieurwissenschaften und arbeiten eigentlich immer daran, Denken in Handeln zu übersetzen. Mit Little Sun haben wir eine zusätzliche Fokussierung auf Nachhaltigkeit, erneuerbare Energie, globale Zusammenarbeit und darauf, Menschen durch den Zugang zu Energie ein besseres Leben zu ermöglichen.

Am Anfang ging es bei uns vor allem darum, Solarleuchten für Kinder und Familien in Bereichen ohne Stromversorgung verfügbar zu machen. Bald merkten wir aber, dass unsere kleinen Lampen auch hier in Deutschland auf Interesse stoßen. Mit Little Sun kann man nachhaltige Energie in der Hand halten, mit Kindern über Solarenergie sprechen, kreativ und aktiv sein. Und natürlich eignet sie sich wunderbar, um im Bett mit Solarlicht noch ein Buch zu lesen.

Ikea Little Sun 06 Little Sun kooperiert mit vielen kleinen Geschäften in Subsahara-Afrika. Diese können sich mit dem Verkauf ihren Lebensunterhalt verdienen.

Wie genau funktioniert die Idee hinter euren Produkten?

Für jede Lampe, die im globalen Norden verkauft wird, bringen wir eine Lampe zu unseren Partnern in Subsahara-Afrika. Dort arbeiten wir sowohl mit Kleinstunternehmern, die durch den Verkauf der Lampen ihren Lebensunterhalt finanzieren, als auch mit Schulen und Bildungsministerien, um Schülern abendliches Lesen zu ermöglich. Zudem beliefern wir humanitäre Partner in Krisensituationen und Flüchtlingslager, in denen es auch oft keine zuverlässige Stromversorgung gibt.

In Deutschland kann man uns unterstützen, indem man entweder Lampen für sich selbst oder als Geschenk kauft. Oder man spendet direkt für unsere Wirkungsprogramme, z.B. das Schulprogramm in Ruanda.

Die Idee hinter unseren Produkten ist recht einfach – wir stellen kleine Werkzeuge her, mit denen man die Kraft der Sonne speichern kann. Das ist für Menschen überall auf der Welt wichtig – für ein nachhaltigeres Leben, als Taschenlampe, als Werkzeug zum Sehen, zum Schutz vor Dunkelheit, für ein fröhliches Miteinander, und um CO2-Emissionen und die damit verbundenen Gefahren für Umwelt und Gesundheit zu reduzieren.

Wir brauchen eine positive Bewegung für erneuerbare Energien, für Solarenergie, für all die Möglichkeiten, die das für die Zukunft birgt.

Ikea Little Sun 04 Little Sun ermöglicht Schülern in Afrika das Lernen in den Abendstunden.

In Deutschland stellen wir uns gar nicht die Frage, wie ein Leben ohne Energie aussehen würde, denn sie ist für uns vollkommen selbstverständlich. Kannst du uns erklären, warum der Zugang zu Licht und Energie tatsächlich so entscheidend ist?

Wir leben in Berlin zum Beispiel mit einer sehr sicheren Versorgung. Im Durchschnitt haben wir hier zwölf Minuten pro Jahr ohne Strom. In meinen 42 Lebensjahren habe ich erst einmal erlebt, dass der Strom ausgefallen ist. Unser Tag fängt mit Energie an, mit dem Lichtschalter, dem Blick auf den Wecker, dem Blick auf das Telefon, der warmen Dusche, dem Herd, den wir anstellen, und so geht das weiter.

Aber ohne Energie kann man kein Licht anmachen, nicht einfach den Herd anstellen, nicht warm duschen – und das trifft ausgerechnet die Menschen, die oft auch noch keinen Zugang zu Trinkwasser haben. All das bedeutet Einschränkungen in allen Lebensbereichen, in der Gesundheit, in den Entwicklungsmöglichkeiten. Eine kleine Solarlampe wie unsere löst nicht alle Probleme, aber sie ist ein Anfang. Unser zweites Produkt, Little Sun Charge, ist eine Lampe und ein Telefonladegerät – das gibt dann zusätzlich zu Licht genug Energie, um sein Handy aufzuladen und mit Familienmitgliedern und Freunden in Kontakt zu bleiben – auch wenn der Strom mal weg ist.

Mit einer Solarlampe kann ein Schulkind zum Beispiel durchschnittlich eine Stunde länger am Tag lesen – das hat große Auswirkungen auf die schulischen Leistungen, da es nach der Schule, wenn es noch hell ist, den Eltern bei der Feldarbeit oder im Haushalt hilft. Es bleiben also nur die Abendstunden zum Lernen. Dank Little Sun haben sich deshalb schon viele Schulnoten verbessert. Das führt dann langfristig zu besseren Bildungs- und Zukunftschancen.

Ikea Little Sun 03 Eine Million Einheiten produzierte Little Sun bereits.

Little Sun wurde vor rund sieben Jahren gegründet. Kannst du uns einen Überblick geben, welche wichtigen Meilensteine ihr seitdem erreichen konntet?

Den größten Meilenstein haben wir diesen Sommer erreicht: Wir haben eine Million Little Sun Produkte hergestellt! Über die Hälfte davon sind bereits in Bereichen ohne Stromversorgung, hauptsächlich in Subsahara-Afrika, gelandet – über diese 500.000 Einheiten haben wir im Durchschnitt vier Personen pro Haushalt erreicht, wir haben also etwa zwei Millionen Menschen Zugang zu sicherem und sauberem Licht ermöglicht. Schüler haben ihre Schulleistungen verbessert, wir haben Geschichten von verbesserter Sicherheit gehört – so kommen Schlangen zum Beispiel nicht zum Licht – und wir haben vor allem viel Freude in vielen Augen und Erzählungen leuchten sehen. Sowohl in Afrika als auch in Europa und Amerika.

Und was sind eure nächsten Ziele, was habt ihr euch für die kommenden Jahre vorgenommen?

Wir freuen uns in den kommenden Jahren viele weitere Projekte zu machen und viele Menschen zu erreichen. Wir arbeiten mit IKEA an einem gemeinsamen Projekt, wir sind Lieferanten für UNHCR für Krisenregionen, wir unterstützen Kleinstunternehmer in West- und Ostafrika und wir arbeiten in Sambia und Äthiopien an weiteren Solarenergielösungen, die wir Menschen zugänglich machen können. Global wollen wir mehr für erneuerbare Energien, für Solarenergie, und für ein positives Miteinander tun. Es wird ein spannendes Jahr 2020, und wir freuen uns auch schon auf 2021!

Ikea Little Sun 05 Die Zusammenarbeit mit IKEA ermöglicht eine neue Plattform mit einer großen Reichweite – so können noch mehr Menschen von Little Sun profitieren.

2021 ist das Stichwort, denn dann sollen auch die ersten Produkte aus der SAMMANLÄNKAD Kollektion von IKEA und Little Sun erscheinen. Wie erlebt ihr die Zusammenarbeit - und kannst du uns schon etwas darüber verraten, auf welche Produkte wir uns freuen können?

Die Arbeit mit IKEA ist für uns sehr spannend – IKEA erreicht mehrere hundert Millionen Menschen auf der Welt direkt und sogar Zuhause. Wir sehen eine riesige Möglichkeit dafür, die Welt gemeinsam ein wenig besser zu machen. Regenerativer, etwas bewusster im Umgang mit Ressourcen, und natürlich auch – das ist uns wichtig: etwas schöner und fröhlicher.

Wir entwickeln eine kleine Familie von solarbetriebenen Lampen und haben im Sommer die ersten Prototypen vorgestellt. Bis 2021 werden wir unsere gemeinsame Geschichte zusammen erzählen, und dann können alle IKEA Kunden auch direkt über die Produkte mitmachen.

Es geht darum, zusammen eine Wirkung zu entfalten, und Menschen dazu zu inspirieren, gemeinsam auf eine positive Zukunft zu schauen, die wir gestalten können. IKEA ist dafür ein genauso spannender Partner wie jeder Leser dieses Blogs. Wir freuen uns, gemeinsam zu arbeiten und auch gemeinsam ein wenig zu leuchten.

Gewinne eine von fünf Little Sun Diamond

Das Beste an der Geschäftsidee von Litte Sun: Für jedes im globalen Norden verkaufte Exemplar wird Solarenergie in Gemeinden ohne Stromversorung zu einem bezahlbaren Preis ermöglicht, indem ein zusätzliches Produkt zu einem Partner von Little Sun in Subsahara-Afrika gebracht wird. Dort bildet das Social Business Verkäufer aus, die die Solarenergie zu den bedürftigen Menschen in den Orten bringen.

Du möchtest auch ein kleine Sonne in deinem Zuhause haben? IKEA verlost fünf Exemplare von Little Sun Diamond. Hinterlasse uns einfach einen Kommentar, in welchen Situationen du diese Lampe benutzen würdest. Das Gewinnspiel endet am 2. Dezember 2019 um 23:59 Uhr. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen Blog-Gewinnspiel

Mitmachen kann jeder. Teilnahmeberechtigt sind volljährige, natürliche Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland haben. Personen unter 18 Jahren dürfen nur mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten teilnehmen. Nur Einträge, die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden, werden berücksichtigt. IKEA übernimmt keine Verantwortung für fehlende, verspätete oder an falscher Stelle abgegebene Einträge. Ein Eintrag wird nur dann berücksichtigt, wenn bei der Registrierung eine gültige E-Mail-Adresse angegeben wurde. Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird per Zufallsauswahl bestimmt und unter der angegebenen E-Mail-Adresse informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Preise können nicht bar ausgezahlt werden. Kommentare ganz ohne Namen werden nicht mitgezählt. Das Gewinnspiel gilt nur für User aus Deutschland.