Update: Neue AR-App IKEA Place – noch mehr Features!

Nie wieder verschätzen oder vermessen: Bereits seit 2017 hilft die IKEA Place App mit Augmented-Reality-Technologie dabei, passende Möbelstücke für die eigenen vier Wände zu finden. Seit heute bietet die nächste Generation noch mehr Funktionen, um das Zuhause individuell einzurichten. Inspiriert von den gesuchten IKEA Produkten gibt die Anwendung ab sofort clevere Einrichtungstipps – mit wenigen Klicks können so ganze Räume kreativ ausgestattet werden. Außerdem lassen sich mithilfe der App spannende Alternativen zu bestehenden Möbeln finden, indem man die Kamera auf sie richtet. „Im Grunde geht es bei der IKEA Place App nicht um Augmented Reality oder künstliche Intelligenz, sondern darum, IKEA Einrichtungsideen und -kompetenz zugänglicher zu machen. Wir nutzen dafür die neuesten Technologien, um den vielen Menschen einen besseren Alltag zu schaffen“, erklärt Gerry Rogers, Digital Transformation Leader bei der Inter IKEA Gruppe.

IKEA Place ist eine kostenlose App, die auf dem neuen AR-Kit von Apple aufgebaut ist. Sie ermöglicht es Menschen, IKEA Produkte in virtuellen Abbildungen ihrer eigenen vier Wände zu platzieren. Vom Sofa und Sessel bis zum Couchtisch, alle Produkte in der IKEA Place App sind dreidimensional und maßstabsgetreu dargestellt. Die aktuell etwa 3.000 in der App verfügbaren Produkte ermöglichen es Menschen, sich bei sich zu Hause einen Eindruck von Größe, Design und Funktionalität eines gewünschten Möbelstücks zu verschaffen. Und die Zahl der Produkte wird ständig weiterwachsen, da IKEA in Zukunft alle neuen Artikel auch über die App veröffentlichen will. Auf diese Weise ermöglicht IKEA Place noch mehr Menschen als bislang den Zugang zu hochwertigem Design und tollen Einrichtungslösungen.

Nach wie vor haben immer noch viele Menschen keinen Zugang zu erschwinglichen, funktionsgerechten und formschönen Möbeln. Da sind allein schon 1,4 Milliarden Menschen in China, die meist keine Möglichkeit haben, eines der IKEA Einrichtungshäuser des Landes zu besuchen. Mit IKEA Place möchte IKEA dies ändern und das Einrichtungshauserlebnis allen Menschen zugänglich machen. Überall auf der Welt.

Mit IKEA Place wird auch die Lücke zwischen Vorstellung und Realität weitestgehend geschlossen. Bei einer Genauigkeit von 98 % und großer Maßstabstreue können Menschen aufhören, sich die Möbel in ihren vier Wänden nur vorzustellen. Sie erleben sie einfach direkt.

Und wer anderen zeigen möchte, wie das eigene Zuhause zukünftig aussehen könnte oder den Rat von Freunden einholen will, der kann per Knopfdruck Bilder und Videos des AR-Erlebnisses über soziale Plattformen wie WhatsApp und Instagram sofort teilen. So wird Einrichtung auch zu einem gemeinsamen Erlebnis. Wenn man es möchte.

Ikea Apple Thumb

Mit IKEA Place wird IKEA nicht nur das erste Einrichtungsunternehmen, das Verbrauchern auf dem Weg zur individuellen Einrichtung AR-Technologie zur Verfügung stellt, die App hilft auch, den Zweck von AR weiter zu definieren. Michael Valdsgaard von Inter IKEA Systems erklärt es so: „Anders als bei der virtuellen Realität, die eine alternative Realität schafft, erweitert und verbessert AR die Realität, die direkt vor unserer Nase liegt.”

Obwohl sich IKEA für diesen Schritt einer neuen Technologie bedient, ist „IKEA Place“ immer noch von IKEA. Die App ist nur der logische nächste Schritt auf dem Weg, die derzeitige Form des Unternehmens inklusive Katalog, Einrichtungshausnetzwerk und Mitarbeitern zu ergänzen. All dies ist wichtig für IKEA, um wirklich allen Menschen einen besseren Alltag zu ermöglichen – überall.

Verfügbar im AppStore und auf Google Play.