Jérôme Boateng und der begehrteste Teppich des Jahres

Endlich – am 6. April erschien der „KEEP OFF“ Teppich von Virgil Abloh, für den die gesamte Design- und Fashionszene seit einem Jahr Kopf steht, als Teil der IKEA ART EVENT Kollektion. Da das Interesse an dem Teppich in den vergangenen Wochen ins Unermessliche stieg, wurde im Rahmen einer Lotterie die Option, den Teppich kaufen zu können, verlost. Die wohl wichtigste Devise für den ersten Samstag im April lautete also: Ab ins IKEA Einrichtungshaus und Daumen drücken!

Mit Jérôme Boateng, selbst Anwärter auf den Teppich, FC Bayern München-Star und Herausgeber seines Lifestyle-Magazins BOA, haben wir über den Hype um Virgil Abloh, dessen Designs und seine Kollaboration mit IKEA gesprochen.

Ikea Cb Boateng 2 Jérôme Boateng gefällt die Idee, Design zu demokratisieren. © Julian Baumann

Jérôme – eine Frage, die alle Nicht-Virgil-Infizierten bewegt: Warum gerade dieser Teppich?

Wenn Virgil eine erste Kollektion droppt, hat man meist gar nicht so viel Zeit zu überlegen. Man muss zugreifen, bevor es zu spät ist, denn oft sind die Stücke limitiert und schnell weg. Ich finde Virgil hat seine Handschrift, die man von ihm als Designer kennt, auch perfekt auf den Teppich übertragen. Ein Schriftzug wie das „KEEP OFF“, eine Art Logo auf einem Teppich, wie man es von Hoodies oder Shirts kennt, habe ich nie zuvor gesehen und fand es originell und besonders. Auch die Message ist ein wenig ironisch: Betreten verboten! Und das auf einem Teppich – ich bin gespannt, ob sich die Gäste bei mir zu Hause daran halten.

Aktuell führt in der Fashion- und Designwelt kein Weg an Virgil Abloh vorbei. Wie erklärst du dir den Hype um seine Person?

Wir sind uns schon ein paar Mal über den Weg gelaufen und ich muss sagen, Virgil ist in erster Linie ein sehr angenehmer Mensch. Sehr zurückhaltend und entspannt. Ich finde es bemerkenswert, dass er trotz des Hypes um seine Person so gelassen und umgänglich ist. Er hat es geschafft, den Zeitgeist in seiner Arbeit einzufangen. Ich habe das erste Mal von ihm gehört, als er Teil der Crew von Kanye West war. Virgil hat sein eigenen Modelabel „Off White“ etabliert und es zum Chefdesigner von Louis Vuitton geschafft. Ich finde, das alles spricht für sich und vor allem für ihn, da es ihm gelingt, Neues zu erschaffen und gleichzeitig alte Klassiker aufleben zu lassen. Letztes Jahr hat er zehn klassische Sneakermodelle neu designt, nur ein paar Kleinigkeiten verändert und den Schuhen damit neues Leben eingehaucht – das fand ich sehr beeindruckend.

Ikea Cb Boateng 6

Was begeistert dich persönlich an Virgil Abloh und seinen Designs?

Es kommt mir vor, als würde er seine Arbeit mit einer großen Leichtigkeit umsetzen und fast mühelos etwas Großes schaffen. Mit den großen Logos, die man aus den 90ern kennt, ist er nicht alleine. Fast alle großen Modehäuser ziehen das durch, aber wenn man beispielsweise die Anführungszeichen sieht, weiß man sofort, wer dahinter steckt. Virgil hat sie zu seinem Markenzeichen gemacht. Diese Einfachheit ist schon bemerkenswert. Und wie ich bereits sagte, ich finde, man muss Dinge nicht immer neu erfinden, manchmal reicht ein neuer Twist, und bereits etablierte Dinge wirken neu. Das gelingt ihm mit ein paar Feinheiten extrem gut.

Durch die Zusammenarbeit mit IKEA werden Virgil-Abloh-Produkte für viele Menschen erschwinglich und verfügbar – wenn auch in limitierter Stückzahl. Was hältst du von der Idee, Design zu demokratisieren?


Ich finde, das ist eine gute Idee. Wenn der Hype um eine Person und ihre Arbeit so groß ist, dann ist auch klar, dass viele Menschen einen Teil der Kollektion haben wollen, zumal sie in diesem Fall auch preislich erschwinglich ist. Manche Dinge wird es immer nur limitiert geben und sie werden nur für wenige Menschen verfügbar sein, so entsteht erst Hype um eine Sache.

Ikea Cb Boateng 4 Virgil Abloh entwarf den "KEEP OFF" Teppich

Sind besondere Designs und Designerteile für dich Ausstellungsstücke oder werden sie Teil deines Alltags? Also „KEEP OFF“ oder „Betreten erlaubt“?

Ich kaufe mir Dinge, um sie zu benutzen. Sei es Kleidung, Schuhe oder in diesem Fall ein besonderer Teppich. Ich würde ihn ganz sicher nicht einrollen, für ein späteres Museum aufbewahren oder an die Wand hängen, sondern einen geeigneten Platz in meinem Haus finden und auslegen. Ich kaufe die Dinge, weil sie mir gefallen und weil ich sie tragen und benutzen will.

Zuletzt die unumgängliche IKEA Frage: Welches IKEA Produkt (außer dem „KEEP OFF“ Teppich) hat einen Platz in deinem Zuhause gefunden?

Es gibt bestimmt das ein oder andere praktische Teil, das in meinem Haus steht. Jetzt aus dem Stegreif würde ich sagen, ein Regal im Bad, aber ich muss zu Hause nochmal genau gucken. Wie bei meiner Kleidung versuche ich auch bei der Einrichtung, den perfekten Mix zwischen besonderen und sehr simplen Sachen zu finden. Und es kommen ja auch ständig und immer wieder neue Sachen dazu – man ist eigentlich nie fertig mit der Einrichtung.

Danke, lieber Jérôme!

Über IKEA ART EVENT 2019

Mit der Kollektion erscheinen limitierte Teppiche, die Tapisseriekunst neu interpretieren und mit avantgardistischer Mode, urbaner Kultur und modernem Design vereinen. Die Kollektion entstand in Zusammenarbeit mit acht international bekannten Kreativschaffenden: Chiaozza, Craig Green, Misaki Kawai, Seulgi Lee, Noah Lyon, Filip Pagowski, Supakitch und Virgil Abloh. Die Teppiche der Kollektion wurden allesamt aus Wolle und anderen Naturmaterialien hergestellt, und nur eines der Modelle wurde maschinell gewebt. Die Designs der anderen Künstler fertigten Kunsthandwerker in Indien und Ägypten.

IKEA möchte seine Vision des Democratic Design auch für den Kunstbereich verwirklichen und arbeitet daher seit 2014 für IKEA ART EVENT jährlich mit Künstlern aus der ganzen Welt zusammen. Ziel der Kollektion ist es, großartige Designs zugänglich zu machen und Kunst zu schaffen, die jedes Zuhause aufleben lässt. „Mit IKEA ART EVENT kreieren wir jährlich eine Kunstkollektion – einfach weil wir an ‚Democratic Art‘, Kunst für alle, glauben. Wir wollen mit der Illusion brechen, dass Kunst nur in Galerien und Museen gehört. Für IKEA Art Event 2019 haben wir die Idee des Teppichs als Kunstwerk wieder aufleben lassen und ihr ein modernes Gesicht gegeben“, erzählt Henrik Most, Creative Leader bei IKEA.

Ikea Cb Boateng 5