Midsommar, kein Fest wie jedes andere

Schweden ist ein sehr modernes Land. Egal ob fortschrittliche Zahlungsmethoden, die im Zuge der Digitalisierung eingeführt wurden, oder Apps, die das Leben erleichtern – die skandinavische Nation ist im Zeitalter der Globalisierung immer ganz vorne mit dabei. Doch trotz all der Veränderungen ist es den Skandinaviern sehr wichtig, an bestimmten Traditionen festzuhalten. Als Schwede, der in Deutschland aufgewachsen ist, sind mir die verschiedenen Bräuche besonders wichtig, weil sie mich an meine Herkunft und Kultur erinnern und diese erleben lassen, so z.B. Midsommar.

Ikea Blog Midsommar 04

Schweden und seine Eigenheiten

Das schwedische Volk hat zahlreiche Eigenheiten, die das Land ausmachen. Viele aufregende, wie ein riesiges Skilanglaufrennen namens „Vasaloppet“, das 90 Kilometer lang ist und tausende Sportler aus aller Welt anlockt. Es gibt aber auch viele Brauchtümer, die für manch einen Außenstehenden sehr fragwürdig erscheinen. Ein Beispiel ist, dass wir Schweden gerne mal zu unserem weltbekannten „Surströmming“ greifen. Dieser verdorbene Hering schmeckt sehr salzig und lecker, die Nase würde ihn wegen seines Geruchs allerdings als nicht genießbar beschreiben. Es sind genau diese Traditionen, die den Mythos unserer Nation ausmachen.


Lange Tage, kurze Nächte

Eine Tradition, an der wir Schweden besonders hängen, ist der Midsommar. Dieses Fest ist nach Weihnachten die größte Feierlichkeit. Wir würdigen dabei die Sommersonnenwende, also den längsten Tag des Jahres. Da die Sonne erst sehr spät untergeht, spricht man auch von den „weißen Nächten“. Besonders als Kind waren die langen Sommertage meine Favoriten, da man bis spät in die Nacht am See sitzen konnte oder mit den anderen Kindern barfuß auf der Wiese Fußball spielte.

Ikea Blog Midsommar 05 Ich, beim Midsommar feiern mit ganz vielen Kindern.

Das Fest für Alle

Das Midsommarfest ist für jedermann ein Höhepunkt des Jahres. Man fährt auf das Land, stellt dort einen großen Midsommar-Mast (schwed. „Majstång“) auf und isst sehr viele schwedische Spezialitäten, darunter Köttbullar oder die schwedische „Sandwichtorte“ (schwed. „Smörgåstårta“) oder Lachstorte. Ganz großer Spaß kommt auf, wenn alle sich um den Midsommar-Mast versammeln und um ihn herumtanzen. Hierbei handelt es sich um „Små Grodorna“, einen Tanz, den man in ganz Schweden tanzt, den jeder kennt und der sehr lustig anzusehen ist. Am schönsten finde ich aber, dass jeder mitmacht – es scheut sich keiner davor, an allen Midsommar-Traditionen teilzuhaben. Trotz des hohen Stellenwertes ist Midsommar überraschenderweise kein gesetzlicher Feiertag. Viele Geschäfte und Unternehmen schließen zwar von sich aus, aber von der Regierung ist das nicht vorgeschrieben.

Ikea Blog Midsommar 01

IKEA und UNICEF helfen Kindern

Als schwedisches Unternehmen hat es sich IKEA zur Aufgabe gemacht, Midsommar auch in Deutschland bekannt zu machen und lädt seine Kunden vom 15.6. bis 7.7. wieder zum IKEA FAMILY MachMidsommar ein. Und weil gemeinsam feiern noch schöner ist, wenn man dabei auch etwas Gutes tut, spendet IKEA während dieser Zeit zehn Cent für jeden Bezahlvorgang, bei dem die IKEA FAMILY Karte eingesetzt wird, an UNICEF. Mit dem Geld können mobile Klassenzimmer, die „Schulen in der Kiste‟, bereitgestellt werden. Das Ziel: 100.000 Euro Spendensumme, damit 20.000 Kinder von den „Schulen in der Kiste‟ profitieren können.