Intelligente Rollos für ein smarteres Zuhause

Seit mittlerweile knapp zwei Jahren gibt es bei IKEA smarte LED-Leuchtmittel, die sich wahlweise per TRÅDFRI App, Google Assistant, Amazon Alexa oder Apple HomeKit steuern lassen. Bald wird das eigene Zuhause allerdings noch etwas intelligenter – mit den neuen smarten Rollos FYRTUR und KADRILJ.

Ikea Cb Rollos Kadrilj

Wie bei vielen Smart-Home-Produkten liegen auch bei den Rollos zwei Fragen auf der Hand: Welche Vorteile habe ich dadurch? Und muss ich ein IT-Experte sein, um die Produkte benutzen zu können?

Ein großer Pluspunkt der Rollos ist sicher der höhere Komfort. Denn man kann sie manuell per Fernbedienung sowie nach dem kommenden App-Update mit der TRÅDFRI App kabellos steuern. Das ist nicht nur besonders bequem, sondern hilft auch in Sachen Sicherheit: Mit smarten Rollos kann man nämlich seine Anwesenheit simulieren, während man zum Beispiel längere Zeit im Urlaub ist. Und wer sein Zimmer mit mehreren Rollos ausstattet, kann bis zu zehn Stück koppeln und sie zeitgleich hoch- oder herunterfahren.

Genau wie bei den LED-Leuchtmitteln ist das Ziel der neuen Rollos, dass sie dem Anwender den Schritt in Richtung Smart Home möglichst leicht machen. Deshalb lassen sie sich auch ohne große Vorkenntnisse installieren und benutzen. Dafür sind sie beispielsweise bereits mit der beigepackten Fernbedienung und dem benötigten Signalverstärker gekoppelt.

Je nach Wunsch gibt es verschiedene Breiten von 60 bis 140 cm sowie zwei Ausführungen: FYRTUR ist ein Verdunklungsrollo und damit perfekt fürs Schlafzimmer geeignet, KADRILJ ist das lichtdurchlässigere Modell. Da beide Varianten schnurlos sind, bieten sie zudem eine höhere Sicherheit, falls Kinder im Haus sind.

Mit Leuchtmitteln und Rollos ist für uns aber noch lange nicht Schluss in Sachen Smart Home. Denn in diesem Jahr erwarten wir noch einige weitere spannende Produktneuheiten. Ein Highlight sind dabei definitiv die SYMFONISK Lautsprecher – schließlich ist ein Zuhause ohne Musik für die meisten Menschen unvorstellbar. Die Lautsprecher wurden zusammen mit Sonos entwickelt, der geplante Verkaufsstart ist diesen August.