Von Schlafpralinen und schönen Schlafstörungen – Gewinnspiel

Gemeinsam mit Marie Finkl (links) konnten Gäste die Schlafpralinen selber machen.

Eine Praline, die uns dabei hilft, einzuschlafen? Klingt nach einer tollen Idee! Auf der ersten Work-Life-Sleep-Balance-Konferenz in Berlin habe ich mit Marie Finkl über ihre leckere Idee, Schlafprobleme sowie Einschlafhilfen gesprochen – und natürlich selbst Schlafpralinen gemacht.

Ikea Wlsb Konferenz Finkl 5 Marie Finkl ist Desigerin und war eine unserer Schlafexpertinnen auf der ersten Work-Life-Sleep-Balance-Konferenz in Berlin.

Liebe Marie, erzähl uns doch ein bisschen von dir und deiner Arbeit.

Ich bin Designerin und habe vor drei Jahren das Thema Schlaf für mich entdeckt. Seitdem bin ich völlig fasziniert, lese alles, was ich dazu in die Finger bekomme und erforsche den Schlaf mit Experimenten, Aktionen und Events. Gemeinsam mit anderen entstehen spannende Projekte – zum Beispiel das „ACOCOON Sleep Project“. Hier rücken wir den Schlaf in ein neues Licht.

Wie würdest du dein Verhältnis zum Schlaf beschreiben?

Mein Verhältnis zum Schlaf hat sich sehr gewandelt. Von Natur aus bin ich eine Eule und abends lange aktiv. Gleichzeitig wollte ich nie ausschlafen. Denn ich dachte einerseits, das sei reine Zeitverschwendung. Andererseits war ich so geprägt, dass „Langschläfer” auch Langweiler sind und nichts auf die Reihe kriegen. So habe ich den Schlaf gemieden. Das war sehr ungesund – was ich aber erst gemerkt habe, als ich aufgrund des Schlafmangels in einen Unfall verwickelt war. Da wusste ich: Ich muss was ändern! Zu Hause habe ich erst einmal „Schlafberatung” gegoogelt. Doch die Ergebnisse fand ich nicht ansprechend, es war alles so problembehaftet. Ich hatte doch schon genug Schwierigkeiten mit meinem Schlafentzug. Ich wünschte mir jemanden, der mich an die Hand nimmt und sagt: Komm, ich zeig dir, was der Schlaf alles kann! Heute sehe ich den Schlaf als großartiges Geschenk, schlafe viel besser als früher und will dieses Wissen teilen.

Ikea Wlsb Konferenz Finkl 6 Die Teilnehmer bei der Herstellung der Schlafpralinen, die hauptsächlich aus Trockenfrüchte, Nüsse und Gewürze bestehen.

Wie kamst du dazu, die Schlafpraline zu entwickeln? Und wie wirkt sie?

Ich liebe Essen und ich begeistere mich schon lange für gesunde Ernährung. Da lag es nahe, diese zwei schönen Dinge – Essen und Schlafen – miteinander zu verbinden. Mit meinem Bruder zusammen habe ich ein Schlafdinner veranstaltet. Wir kreierten gemeinsam ein Fünf-Gänge-Menü, das den Schlaf beflügelt. Ich mochte die Idee, den Schlaf im wahrsten Sinne des Wortes schmackhaft zu machen. Und so ist als kleine Schwester des Schlafdinners die Schlafpraline entstanden: Ein Betthupferl für zu Hause. Es geht darum, sich abends bewusst einen Moment Zeit zu nehmen, um runter zu kommen. Ein kleines Ritual, um den Tag friedlich zu beschließen, um dann glücklich in den Schlaf zu finden.


Verrätst du uns, welche Zutaten in der Schlafpraline enthalten sind?


Die Schlafpralinen bestehen aus rein natürlichen Zutaten, denen eine schlaffördernde Wirkung zugesprochen wird. Im Wesentlichen sind es Trockenfrüchte, Nüsse und Gewürze. Datteln zum Beispiel gelten schon seit Jahrtausenden im arabischen Raum als natürliche Schlafhilfe bei leichten Schlafstörungen. Sie enthalten, wie Nüsse, viel Magnesium und Tryptophan, was die Melatoninproduktion unterstützt. Melatonin steckt auch in Kirschen. Die ätherischen Öle von Rose und Lavendel wirken harmonisierend, angstlösend und entspannend.

Ikea Wlsb Konferenz Finkl 2 Die Gäste lernten viel über die schlaffördernde Wirkung der Leckereien.

Wurde die Schlafpraline denn medizinisch getestet? ;-)

Nein, die Schlafpraline wurde nicht medizinisch getestet. Sie ist aber auch kein Arzneimittel, keine Schlafpille. Sondern das Gegenteil. Sie ist für Menschen, die sich eine natürliche Lösung wünschen. Ein genussvolles Betthupferl. Die Schlafpraline ist eine Einladung, den Schlaf mit allen Sinnen zu genießen.

Kirschen nennst du „Melatoninbömbchen“ – was können wir sonst tun oder essen, um besser zu schlafen?


Wir können unsere Schlafqualität positiv beeinflussen, wenn wir uns an ganz einfache Dinge halten. So sollte das Abendessen rechtzeitig und in Ruhe stattfinden – am besten als Auftakt für das Abendritual und ohne, dass wir hinterher nochmal an den Computer oder ans Handy gehen. Der letzte Kaffee sollte ca. sechs Stunden her sein und Alkohol mag dem ein oder anderen beim Einschlafen helfen, für die Schlafqualität aber ist er definitiv kontraproduktiv. Fleisch und fettiges Essen sind schwer verdaulich. Pizza, Burger und Co. sind also nichts für das Abendessen. Ein schlafförderndes Abendessen ist leicht, bekömmlich, vitamin- und nährstoffreich – und unbedingt lecker! Es ist wichtig, zu genießen. Denn Genuss bringt Entspannung – und wer entspannt ist, kann gut schlafen.

Ikea Wlsb Konferenz Finkl 4 Neben der Praline zum Essen erhielten die Gäste auch einen QR-Code zur akustischen Schlafpraline.

Welche Einschlaf-Tipps hast du persönlich?

Meine besten Einschlaf-Tipps verrate ich in den akustischen Schlafpralinen. Da gibt es eigentlich nur Übungen, die richtig Spaß machen: „Schönes Kopfkino”, „Auf Alphawellen Surfen” oder, was ich besonders mag: „Exzessives Gähnen“. Herzhaft und ausgiebig zu Gähnen ist nicht nur lustig, sondern es wirkt tatsächlich. Gähnen macht müde und vertreibt negative Gedanken. Es ist ein natürliches Schlafmittel. Rezeptfrei, nebenwirkungsfrei und kostenlos. Und du hast es immer dabei.

Du siehst Genuss, Spiel und Ästhetik als Schlüssel für besseren Schlaf – was kann ich mir darunter vorstellen?

Das Verrückte am Schlaf ist ja: Für die meisten Dinge, die wir haben oder erreichen wollen, müssen wir uns anstrengen. Beim Schlaf ist es genau umgekehrt: Sich anstrengen bewirkt das Gegenteil. Wenn ich im Bett liege, immer wieder auf die Uhr sehe und denke „Ich muss jetzt endlich schlafen!”, wird mir das schwer gelingen. Es geht um Loslassen und Entspannen. Wenn du dich spielerisch einer Sache näherst, gewinnst du an Leichtigkeit. Und Genuss ist wie Schlaf in Anspannung gar nicht möglich. Aber im Gegensatz zu Schlaf ist Genuss den Meisten leichter zugänglich. So können uns schöne Dinge, die wir genießen, dabei helfen, leichter in den Schlaf zu finden.

Ikea Wlsb Konferenz Finkl 11 Mit Pralinen besser schlummern? Die Teilnehmer der Konferenz wollten es unbedingt ausprobieren.

Was ist in deiner Sammlung „Sleep-Art“ noch alles an Projekten für einen guten Schlaf zu finden? Hast du Geheimtipps?

Auf meiner Seite www.sleep-project.de sind bisherige Projekte beschrieben, wie das Schlafdinner, der schwebende Kokon und natürlich die Schlafpraline. Mein persönlicher Geheimtipp ist das „Schöne Kopfkino“. Wie oft können wir nicht schlafen, weil sich das Gedankenkarussell dreht? Mein Tipp: Werde zum Regisseur dieses Films! Wenn wir uns mit allen Sinnen auf etwas Positives konzentrieren – eine schöne Urlaubserinnerung, oder etwas, das wir leidenschaftlich gerne tun – können wir aus dem Gedankenkarussell aussteigen. Ich selbst stelle mir gerne ein Kochrezept vor und male mir die Farben, Gerüche und Geschmäcker ganz genau aus. Dann ziehe ich mit meiner Einkaufsliste in Gedanken los, um die Zutaten einzukaufen – in meinem Lieblingsladen, wo ich genau weiß, wo ich alles finde. Doch bereits beim Betreten des Ladens bin ich meist schon eingeschlafen. Und ich habe noch einen heißen Tipp: Wenn du ein richtig tolles Morgenritual hast, auf das du dich schon am Abend vorher freust, gelingt das Einschlafen auch leichter.

Du schreibst online von den „schönsten Schlafstörungen: Ideeninsomnie“. Dass Schlafstörungen schön sein können, habe ich davor noch nie gehört. Wie kamst du zu dieser Erkenntnis?

Ja, es gibt wundervolle Schlafstörungen, die auch mal erwähnt werden müssen! Dazu zählen unter anderem die Ideeninsomnie, aber auch Vorfreudewälzen und Kuschelattacken. Das sind echte Schlafstörungen, die doch ganz großartig sind, von denen aber keiner spricht. Auf der anderen Seite können Schlafstörungen zu einem echten Schreckgespenst werden. Es gibt Menschen, die haben Angst, wenn sie abends ins Bett gehen, dass sie nicht schlafen können – das wird leicht zur selbsterfüllenden Prophezeiung. Ich möchte diese Angst etwas entschärfen und sagen: Hey, es ist ok, wenn du mal nicht schlafen kannst. Das geht fast allen Menschen so und dein Körper ist klug genug, um eine durchwachte Nacht aufzufangen.

Ikea Wlsb Konferenz Finkl 3 Die selbstgemachten Schlafpralinen konnten hübsch verpackt und mitgenommen werden.

Sollten wir also alle einfach eine andere Perspektive einnehmen und Schlafstörungen als zu viel Kreativität und Ideenreichtum ansehen?

Wir müssen schauen, woher die Störung kommt und wie sie sich auswirkt. Manchmal gibt es ernst zu nehmende physische oder psychische Gründe. Aber für die meisten Schlafstörungen gibt es eine ganz einfache Lösung. Und viele sind auch hausgemacht – wie das bei mir selbst der Fall war – durch ein falsches Mindset, das mit falschen Gewohnheiten einhergeht und dann zu Schlafstörungen führt. Ein Perspektivwechsel ist spätestens dann unbedingt empfehlenswert.

Kann deiner Meinung nach dann auch zu wenig Schlaf zu einer guten Work-Life-Sleep-Balance führen?


Im Gegenteil. Für eine gute Work-Life-Sleep-Balance brauchen wir unbedingt ausreichend und gesunden Schlaf – und zwar jeder individuell, ob Lerche, Eule, Lang- oder Kurzschläfer. Schlaf ist die Superpower, von der wir uns alle mehr gönnen dürfen!

Ikea Wlsb Konferenz Finkl 10 Gewinne die Schlafpralinen von Marie!

Gewinne ein Schlafpralinen-Paket!

Du möchtest die kleinen Leckereien unbedingt probieren? Wir verlosen drei große Schlafpralinen-Pakete mit jeweils acht Pralinen zum Naschen und acht akustischen Schlafpralinen zum Hören. Hinterlasse uns einfach einen Kommentar, welches dein schönstes oder liebstes Schlafritual ist! Das Gewinnspiel endet am 2. September um 23:59 Uhr. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen Blog-Gewinnspiel

Mitmachen kann jeder. Teilnahmeberechtigt sind volljährige, natürliche Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland haben. Personen unter 18 Jahren dürfen nur mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten teilnehmen. Nur Einträge, die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden, werden berücksichtigt. IKEA übernimmt keine Verantwortung für fehlende, verspätete oder an falscher Stelle abgegebene Einträge. Ein Eintrag wird nur dann berücksichtigt, wenn bei der Registrierung eine gültige E-Mail-Adresse angegeben wurde. Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird per Zufallsauswahl bestimmt und unter der angegebenen E-Mail-Adresse informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Preise können nicht bar ausgezahlt werden. Kommentare ganz ohne Namen werden nicht mitgezählt. Das Gewinnspiel gilt nur für User aus Deutschland.