SLAPPNA im Alltag – entspannt trotz Schule, Arbeit oder Studium

Die Küche wird mit SLAPPNA zum Spielplatz.

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Schnell noch die Haut von den letzten warmen Sonnenstrahlen kitzeln lassen, noch mal die Picknickdecke am Seeufer ausbreiten oder einen Kopfsprung ins Freibad wagen – jetzt, wo die Bahnen wieder leerer sind. Doch das Ende des Sommers und damit für viele das der Urlaubs- und Ferienzeit bedeutet nicht, Trübsal zu blasen. SLAPPNA Momente lassen sich ganz einfach in den Alltag integrieren. Wir zeigen euch, wie das geht!

Ikea Slappna Alltag 04 Basteln ist nicht nur gut für die Hände, sondern verwöhnt auch die Seele.

Hallo Glück, bleib doch!

Glücklich sein ist eine Einstellung. Auch wenn der Satz abgedroschen klingen mag: es stimmt. Wir können uns über die Regentropfen am Morgen und den ausgeschütteten Tee überm Bett ärgern oder wir nehmen die Dinge, wie sie sind. Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, konzentriert sich auf die positiven Seiten: eine gesunde Familie, der Duft von Bananenbrot im Ofen, Gute-Laune-Musik am Morgen. Schreib die Glücksmomente auf, dann ist der Effekt der Dankbarkeitsübung noch effektiver.

Benutze deine Hände mehr

Besonders in der heutigen Zeit, in der die meisten Menschen mit Computern arbeiten, ist es wichtig, mal etwas mit den Händen zu tun. Basteln, nähen und kochen wirken meditativ und entspannend auf unseren Geist. Wer viel mit virtuellen Dingen zu tun hat, der wird es als Genugtuung empfinden, etwas Physisches zu erschaffen. Probiere es doch nach der Arbeit mal aus!

Ikea Slappna Alltag 07 Ab ins Bett: Wer genug schläft, fühlt sich besser.

Gehe früher schlafen

Wer zu wenig schläft, ist antriebslos und hat schlechte Laune. Wir brauchen die Nacht, um die Geschehnisse des Tages zu verarbeiten. Tagtäglich prasseln so viele Eindrücke auf uns ein, dass wir gar nicht die Möglichkeit haben, sie alle sofort zu verwerten. Um den Schlaf erholsam zu gestalten, schaue am besten zwei Stunden vor dem Schlafengehen nicht mehr auf dein Handy oder Laptop, denn die Displays wirken wie künstliches Sonnenlicht, das uns wachhält. Noch mehr Tipps für einen erholsamen Schlaf findest du hier.

Versuche ordentlicher zu leben

Diese Weisheit wird wohl jeder von uns schon tausend Mal gehört haben, aber es ist wichtig, die eigene Umgebung ordentlich zu halten, wenn man den ganzen Tag arbeitet. Wer abends nach einem anstrengenden Tag nach Hause kommt und im Chaos versinkt, der kann nicht glücklich werden. Wir müssen uns wohlfühlen, um uns zu entspannen. Also einfach den Pullover zurück in den Schrank legen und das Geschirr nach dem Abendbrot direkt abwaschen. Wer richtig entrümpeln möchte, findet hier einige Tricks.

Ikea Slappna Alltag 01 Expedition ins Wohnzimmer – so wird das Abendbrot zum Abenteuer!

Umdenken ist angesagt

Wie wäre es beispielsweise mit einem Sonntagsfrühstück am Mittwoch? Einfach den Wecker eine Stunde früher stellen und dafür mit der ganzen Familie am Frühstückstisch sitzen und warme Brötchen genießen. So startet man garantiert entspannter in den Alltag. Oder wie wäre es mit einem Bad vor der Arbeit? Gerade im nahenden Herbst, wenn die Temperaturen fallen, kann die Aussicht auf ein warmes Schaumbad Wunder wirken. Gibt es einen entspannteren Weg, wach zu werden?

Verrückter Feierabend

Heute stellen wir das Sofa in den Essbereich, malen eine Wand schwarz an und legen die karierte Tischdecke wieder auf den Küchentisch, auch wenn sie sich mit dem blumigen Geschirr beißt. Hauptsache, wir richten unsere Wohnung so ein, wie wir es gemütlich finden und nicht, wie es uns ein Wohnmagazin vorgibt. Statt am Tisch zu essen – wie wäre es heute mal mit einem Picknick im Wohnzimmer? Mit Kissen, Decken und einem Picknickkorb fühlt es sich fast wie auf einer Wiese an.

Da wir im Wohnzimmer essen, kann die Küche zum Spielen genutzt werden. Auf Töpfen und Pfannen lässt es sich mit Kochlöffeln wunderbar trommeln! Und wenn man abends vor lauter Chaos nicht entspannen kann? Dann helfen alle beim Aufräumen! Zuerst werden alle blauen Gegenstände aufgeräumt, dann alle roten und immer so weiter.

Ikea Slappna Alltag 06 Priorisieren hilft beim Abschalten.

Das Wichtigste zuerst

Natürlich – unser Alltag besteht nicht nur aus Wohnzimmerpicknicks und Kochtopf-Trommel-Soli, daher erledige das Wichtigste oder die komplizierteren Dinge zuerst. Überlege dir schon vor dem Schlafengehen, was du am nächsten Tag schaffen willst. Ist es eine Aufgabe von überschaubarer Länge (z.B. ein Kapitel deiner Hausarbeit schreiben), wird die Aufgabe begonnen und nicht unterbrochen, bis sie fertig gestellt ist. Ist die Aufgabe umfangreicher, definiere wie lange du dich damit beschäftigen willst. Der erste Schritt ist bei großen Projekten das Schwierigste. Und der fällt morgens am leichtesten.

Die Ruhe vor dem Sturm

Um morgens in die Gänge zu kommen, versuch doch mal vor deiner üblichen Zeit wach zu sein und dein Morgenritual zu durchbrechen. Viele von uns wachen unter der Woche zwischen 5 und 6 Uhr auf und gehen dann als erstes unter die Dusche oder machen sich einen Kaffee. Wie wäre es aber zuerst mit etwas Bewegung oder spiele ein paar Minuten Klavier – keine Sorge um deine Nachbarn, solange du ein E-Piano und Kopfhörer hast.