Gegen den Mini-Jetlag!

Vor allem Kinder fällt die Zeitumstellung oft schwer. Dr. Meadows gibt Tipps, wie man sie am besten darauf vorbereitet.

Wer gerne ein bisschen länger im Bett bleibt, kann sich freuen: Am Sonntag, den 27. Oktober 2019, werden in Deutschland die Uhren wieder auf Winterzeit zurückgestellt. Das bedeutet eine Stunde mehr Schlaf – doch viele von uns denken mit Schrecken an den Anfang der dunkleren und kürzeren Herbst- und Wintertage.

Obwohl das vielleicht nicht für jeden die angenehmste Zeit des Jahres ist, gibt es einen Lichtblick: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die zusätzliche Stunde Schlaf eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen mit sich bringt – darunter weniger Herzinfarkte und Verkehrsunfälle am Tag nach der Zeitumstellung. Eine weitere gute Nachricht ist, dass sich der Körper leichter anpasst, wenn Schlaf hinzukommt, als wenn er wieder weggenommen wird. Und dennoch reagieren viele von uns empfindlich auf die Zeitumstellung. Daher haben wir unseren Schlafexperten Dr. Guy Meadows nach Tipps gefragt, die euch dabei helfen, den Mini-Jetlag gut zu überstehen.

Ikea Zeitumstellung 01 Die Uhren werden wieder umgestellt – dieses Mal eine Stunde zurück.

Keine Schuldgefühle

Zuallererst: Dies ist der einzige Tag im Jahr, an dem ihr eine zusätzliche Stunde schlafen könnt – ganz ohne Schuldgefühle. Also macht das Beste daraus und freut euch, am Sonntagmorgen erfrischt aufzuwachen.

Stell die Uhr im Voraus um

Es kann hilfreich sein, die Uhr schon im Voraus umzustellen. So habt ihr auch die Möglichkeit, eure innere Uhr vorab auf die neue Zeit einzustellen. Gerade empfindlicheren Personen wie Babys und kleinen Kindern fällt es oft besonders schwer, vom gewohnten Rhythmus abzuweichen. Am besten verschiebt man deshalb ihre Schlaf- und Wachzeiten alle paar Tage um etwa 20 Minuten. Wenn die Schlafenszeit des Babys beispielsweise 19 Uhr wäre, empfiehlt es sich, die Nachtruhe ab drei Tagen zuvor schrittweise auf 19.20 Uhr, 19.40 Uhr und dann 20.00 Uhr zu verschieben. So gelingt es, sich schon Tage vorher an die neue Zeit gewöhnen.

Den Rhythmus beibehalten

Ebenso wichtig ist ein gesunder, regelmäßiger Schlaf. In diesem Sinne versucht doch mal, am Sonntagmorgen zu eurer gewohnten Uhrzeit aufzustehen – wenn auch eigentlich eine Stunde später. Denn der Körper liebt nichts mehr als Routinen. Sobald ihr aufwacht, startet ihr euren Tag genau wie ihr es normalerweise tun würdet – zum Beispiel mit einem leckeren Frühstück, einer warmen Dusche oder mit Frühsport. Das hilft dem Körper, sich auf die neue Zeit einzustellen.

Ikea Zeitumstellung 03 Auch wenn die Zeitumstellung dieses Mal eine Stunde mehr Schlaf bedeutet, sollte man darauf achten, genug und richtig zu schlafen.

Bring Licht ins Dunkle

Je mehr Licht, desto besser: Licht kann einen entscheidenden Einfluss auf unsere innere Uhr haben. Wie wäre es daher zum Beispiel mal mit einem 30-minütigen Spaziergang an der frischen Luft? Wenn ihr am Sonntagmorgen durch die Gegend schlendert und versucht, ein paar Sonnenstrahlen einzufangen, solltet ihr euch nicht von Wolken verjagen lassen. Und tragt am besten keine dunklen Sonnenbrillen. So gebt ihr dem natürlichen Licht die Chance, die lichtempfindlichen Zellen in unseren Augen zu stimulieren. Gleichzeitig können sich Gehirn und Körper auf die neue Zeit einstellen!

Einen Moment innehalten

Regelmäßiges Entspannen verkürzt nachweislich die Zeit bis zum Einschlafen und erhöht die Schlafqualität. Gönnt euch zum Beispiel am Sonntagabend eine Ruhephase vor dem Schlafen, anstatt direkt nach dem Fernsehen ins Bett zu gehen. Ihr könnt dazu bereits zwei Stunden vor dem Schlafengehen eure Umgebung abdunkeln, indem ihr das Licht dimmt. Denn je dunkler das Schlafzimmer, desto förderlicher ist dies für unseren Schlaf. Es empfiehlt sich daher auch, vor dem Zubettgehen alle digitalen Geräte – einschließlich Smartphone – nicht mehr zu verwenden. Bereitet euch stattdessen auf die kommende Woche vor, genießt die Ruhe oder schnappt euch eurer Lieblingsbuch. Dann fällt es euch vielleicht am Montag gar nicht mehr auf, dass die Zeit umgestellt wurde!