Kreativ mit altem Kram

Nicht immer muss etwas Neues her – egal ob im Haushalt oder im Kleiderschrank. In alten, ausrangierten Dingen steckt oft noch jede Menge Potenzial. Das erkennt man häufig dann, wenn man sie aus einer anderen Perspektive betrachtet, als Bastelmaterial zum Beispiel. Upcycling ist das Wort der Stunde in unserer Zeit, die sich immer mehr um das Bestreben nach Nachhaltigkeit dreht.

Um das Selbermachen und Wiederverwerten ging es auch auf der Creativeworld Messe in Frankfurt im Januar. Kreative und Künstler aus aller Welt inspirierten die Besucher mit Handarbeiten und pfiffigen Projekten. Wir haben euch ein paar Ideen zum Nachmachen mitgebracht.

Ikea Cb Creativeworld 5 Wandteppiche aus verschiedenen Materialien bringen Gemütlichkeit ins Zuhause.

Farbakzente für die Wand

Da der Winter uns noch eine Weile erhalten bleibt, rücken wir die Gemütlichkeit in den Fokus. Bunte, von Hand gewebte Wandteppiche sind weiterhin im Trend. Sie bringen etwas Farbe in die noch recht kurzen Tage und sind ein wahrer Hingucker. Es gibt die verschiedensten Methoden – vom aufwendigen Makramee bis hin zu einfachen Webtechniken. Du musst also kein Profi sein, um vorzeigbare Ergebnisse zu bekommen. Besonders einzigartig wird dein Werk, wenn du Woll- und Stoffreste zum Weben verwendest. Vielleicht hast du ein ausrangiertes Kleidungsstück, das du in Streifen schneiden und ebenfalls in deinem Wandteppich verarbeiten kannst? Hab keine Angst vor Fehlern, unebenmäßige Knötchen können ebenfalls sehr charmant wirken und verleihen deinem selbstgemachten Deko-Objekt eine besondere Ausstrahlung. Eingearbeitete Quasten und Bommel setzen weitere Akzente – erlaubt ist eben alles, was Spaß macht. Tipp: Halte bei einem Waldspaziergang Ausschau nach einem alten, krummen Ast, an dem du dein Meisterwerk befestigen kannst.

Ikea Cb Creativeworld 3 Lampenschirme lassen sich mit wenig Aufwand verschönern.

Individuelle Lichtobjekte

Um ein kuscheliges Zuhause geht es auch bei dem zweiten Upcycling-Trend zum Nachmachen: Mit ähnlichen Stoffresten wie bei der Wanddeko lassen sich alte oder einfache Lampenschirme ebenfalls etwas aufhübschen. Schließlich spielt Licht eine wichtige Rolle in der dunklen Jahreszeit. Egal ob aus Glas oder als Drahtgestell – mit wenigen Handgriffen bekommst du ein neues, individuelles Lichtobjekt. Vielleicht hast du ja noch Stoffreste von deinem Wandteppich übrig? Webe diese einfach in beliebigem Muster um den Lampenschirm, beziehungsweise zwischen den Drahtstreben hindurch. Wenn du die gleichen Materialien für deine Lampenschirme verwendest, erhältst du einen einheitlichen, individuellen Look.

Ikea Cb Creativeworld 2 Beim Bemalen der Kisten gibt es unzählige Möglichkeiten.

Blasse Kiste ganz bunt

Mit einem deutlich geringeren Aufwand kannst du deinen alten Aufbewahrungskisten einen neuen Look verpassen. Achte bei der Wahl der Farben darauf, aus welchem Material deine Kisten sind, um eine optimale Deckkraft zu erhalten. Acrylfarben halten zum Beispiel auf allen Oberflächen. Beim Bemalen kannst du dich austoben – lasse deiner Kreativität freien Lauf. Die Verschönerungsaktion macht sicher auch Kindern Spaß – kinderleicht ist sie in jedem Fall.

Ikea Cb Creativeworld 6 Garantiert ein Hingucker ist die Vase aus dem alten Pulloverärmel.

Die Vase aus dem Ärmel

Etwas mehr Geschicklichkeit brauchst du, um deinen alten Pullover in eine dekorative Vase zu verwandeln. Genaugenommen geht es um die Ärmel. Diese sind ja schon von Natur aus ungefähr zylinderförmig. Du kannst mit Gips oder Zement arbeiten oder mit jedem anderen Material, das gut anzurühren und später relativ schnell fest wird. Decke am besten deinen Arbeitsbereich ab und trage Handschuhe, denn bei diesem Projekt lässt sich eine kleine Sauerei kaum vermeiden. Beginne mit einer Bodenplatte, das wird die Grundlage deiner Vase. Gieße einfach einen Kreis auf eine Arbeitsunterlage, am besten eine feste Folie. So lässt er sich später, wenn er ausgehärtet ist, leichter ablösen. Dieser „Boden“ sollte ungefähr so groß sein wie der ursprünglich obere Teil deines Ärmels – so passt er nachher optimal zu deiner Vase.

Tauche nun deinen Ärmel in die Gipslösung und bringe ihn in eine spannende Form. Du kannst vorab Metalldrähte in den Stoff fädeln, vor allem eine Art Kreis in die zukünftige Öffnung der Vase am oberen Ende, das stabilisiert dein Kunstobjekt, bevor der Gips aushärtet. Alternativ kannst du, wenn der Ärmel mit Gips vollgesaugt ist, aufgeblasene Luftballons hineinstecken, die du nach dem Aushärten wieder entfernst. Anschließend muss nur noch der Boden mit Gips an der Vase befestigt werden. Am besten geht das, wenn man mit dem gleichen Material arbeitet und die beiden Elemente mit dick angerührtem Gips an der „Naht“ entlang verbindet. Achtung, dein Deko-Objekt ist höchstwahrscheinlich nicht wasserdicht – aber angesagte Trockenblumen machen sich darin sicherlich auch sehr gut.

In diesem Video könnt ihr zum Beispiel sehen, wie eine Vase aus einem alten Handtuch gemacht wird.

Viel Spaß beim Nachmachen!