IKEA, ganz wie du willst: DIY-Leuchtenschirm

Bestimmt kennst du dieses tolle Gefühl, etwas mit den eigenen Händen gebastelt zu haben. Wenn es um Einrichtung geht, so verleihen selbst gemachte oder umgestaltete Dinge dem Zuhause Persönlichkeit und den gewissen Charme von Einzigartigkeit. Gerade in den vergangenen Wochen und Monaten haben viele Menschen das Basteln für sich (wieder) entdeckt. Wenn du also auf der Suche nach Inspiration bist, ist diese Anleitung zur Umgestaltung eines Leuchtenschirms genau das Richtige für dich.

Bild 1 Diy Lampenschirm Bei der Wahl der Schnur oder Wolle sind keine Grenzen gesetzt. Ich habe eine senffarbene Juteschnur verwendet. Bild 2 Diy Lampenschirm Der BRUNSTA Leuchtenschirm lässt sich besonders leicht umgestalten.

Zum Basteln brauchst du:

· Einen BRUNSTA Leuchtenschirm mit freien Flächen zum Bearbeiten
· Eine Schere
· Etwa 200 m dickere Schnur oder Wolle


Schritt 1:

Am besten beginnst du im oberen Teil des Leuchtenschirms und arbeitest dich rundherum nach unten vor. Binde ein Ende der Schnur mit einem Doppelknoten am oberen Teil des Leuchtenschirms fest, um ihn zu fixieren. Von dieser Stelle an umwickelst du jedes der oberen Segmente. Für einen gleichmäßigen Look bekommt jedes „Fenster“ die gleiche Anzahl an Schnur-Reihen. In meinem Fall sind es 18, doch das hängt davon ab, wie dick deine Wolle oder deine Schnur ist. Du kannst an den Streben zwischen den Segmenten jeweils einen weiteren Knoten binden, damit der Faden straff bleibt und der Übergang sauber aussieht. Achte darauf, dass die Öffnung oben nicht zu eng wird, damit anschließend noch die Glühbirnenfassung passt.

Tipp:

Der Faden, mit dem du arbeitest, sollte eine angenehme Länge haben, damit der kleine Knäuel leicht durch jede Öffnung passt. Daraus ergibt sich, dass du hier und da ein weiteres Stück Faden dran binden musst. Ein Doppelknoten sollte reichen. Versuche, den Faden am besten so zu verlängern, dass der Knoten sich auf der Innenseite der Lampe versteckt.

Bild 3 Diy Lampenschirm Schritt 1: Die obere Reihe des Leuchtenschirms wird gleichmäßig umwickelt.
Bild 4 Diy Lampenschirm Schritt 2: Die zweite Reihe von oben wird bearbeitet – ein gewebtes Muster entsteht.

Schritt 2:

Weiter geht es mit der zweiten Reihe von oben. Knote deinen Faden am unteren Teil des Segments, an dem die Streben zusammenlaufen, fest. Der Knoten markiert die Mitte deines Fadens, der links und rechts gleich lang sein sollte. Nun entsteht das Muster: Sortiere die Reihen im oberen Segment nach links und rechts, sodass du in der Mitte beginnen kannst. Auf jeder Seite sollte die gleiche Anzahl der Fäden sein. Fange mit dem rechten Ende deiner Schnur an und fädle sie durch die oberen Reihen, bis alle Lücken gefüllt sind. Wiederhole das auch auf der linken Seite des Segments. Wenn du fertig bist, fixierst du dein Muster mit einem Doppelknoten auf der Innenseite des Leuchtenschirms.

Bild 5 Diy Lampenschirm Für den oberen Teil des Pfeilmusters wird der Faden an dem Punkt festgeknotet, an dem alle Streben zusammenlaufen. Bild 6 Diy Lampenschirm Die Pfeilmuster wechseln sich mit dem Webmuster rundherum ab.

Schritt 3:

Die zweite Reihe, in der du gerade bist, hat zwei verschiedene Muster. Für das Pfeil-Muster beginnst du nun an dem Teil in der Reihe, wo die Streben oben zusammenlaufen. Lege deine Schnur zusammen, um wieder zwei gleich lange Teile zu bekommen. Knote die Mitte der Schnur an dem Punkt, wo die Streben zusammenlaufen, fest. Beginne nun, die beiden Enden gleichmäßig um das Segment zu wickeln, bis etwa ein Viertel des Fensters von der Schnur bedeckt ist. Knote anschließend die beiden Enden wieder auf der Rückseite zusammen.

Für den unteren Teil des Pfeils wickelst du nun die Schnur zwischen der unteren Strebe des Segments und den unteren drei Schnur-Reihen des Pfeils. Nach etwa 18 Umrundungen fixierst du den Faden wieder mit einem Doppelknoten auf der Innenseite. Im nächsten Segment wiederholst du die Anweisungen von Schritt 2, danach kommt wieder der Pfeil, bis die Segmente rundherum mit dem Muster ausgefüllt sind.

Bild 7 Diy Lampenschirm Der untere Teil der Pfeilspitze dient als Befestigungsstelle für den Faden. Bild 8 Diy Lampenschirm Im unteren Segment werden abwechselnd die Muster aus den Schritten 2 und 3 wiederholt.

Schritt 4:

In der letzten und untersten Reihe wiederholst du wieder das Pfeilmuster aus Schritt 3 abwechselnd mit dem einfachen Reihenmuster aus Schritt 2.

Tipp:

Für mein DIY-Projekt habe ich den großen 30 cm BRUNSTA Hängeleuchtenschirm verwendet. Wenn du mit einem kleineren Projekt anfangen möchtest, probiere es doch mal am 20 cm BRUNSTA Hängeleuchtenschirm. Natürlich kannst du innerhalb dieser Technik auch ganz unterschiedliche Farben ausprobieren und mit den entstehenden Mustern spielen. Zur Beleuchtung nimm bitte nur LED Leuchtmittel, die im Betrieb keine hohe Temperatur erreichen. Viel Spaß beim Basteln!




Dich hat die Bastellust gepackt? Hier findest du unsere Anleitung für den DIY-Brötchenkorbbeutel.