Wochenendtrip mit nachhaltigem DRÖMSÄCK Reisegepäck

Unsere neue IKEA Kollektion DRÖMSÄCK ist da und eignet sich perfekt für den Alltag, Wochenendausflüge und den nächsten Urlaub. Bloggerin Anja von „Travel on Toast“ hat die Taschenreihe für uns getestet und nimmt uns mit in den Westerwald:

Schnell die Taschen gepackt, ab ins Auto und schon gings los: Mit meinem Freund Carsten und unserem Hund Buddy fuhr ich in den Westerwald, rund 150 Kilometer entfernt. Mit dabei war das neue IKEA DRÖMSÄCK Reisegepäck. Ich erzähle euch von meinen Erfahrungen damit und gebe euch Packtipps für euren Urlaub.

Ikea Droemsack 01 Zusammen mit der neuen DRÖMSÄCK Kollektion und Hund „Buddy“ ging es auf Reise.

Unterwegs mit praktischem IKEA Gepäck

Ich bin immer auf der Suche nach dem perfekten Gepäck. Denn als Reisebloggerin bin ich viel unterwegs, im Moment vor allem in Deutschland. Mein Gepäck sollte leicht sein und meine Sachen sollten sich darin schnell verstauen lassen.

Wusstet ihr eigentlich schon, dass IKEA Reisegepäck anbietet? Ich habe mich sehr darüber gefreut! Besonders gut gefällt mir die DRÖMSÄCK Reihe: mit zeitlosem Design, vielen praktischen Funktionen und in Olivgrün ein echter Hingucker (auch in Beige erhältlich).

Die Taschen bestehen aus recyceltem Polyester, überwiegend aus PET-Flaschen. Absolut zeitgemäß, wie ich finde. Da das Material stabil und wasserabweisend ist, schützt es vor Regen. Und da die Taschen und Rucksacke recht günstig sind, bleibt mehr für meine Reisekasse übrig.

Ikea Droemsack 03 Der Rucksack bietet genügend Stauraum für einen Wochenendtrip.

Schnell gepackt: Rucksack, Kulturbeutel und Schultertasche

Früher hatte ich oft sehr viel mit auf Reisen. Inzwischen packe ich nur noch meine Lieblingskleidung ein. Also alles, was nicht knittert, angenehm zu tragen und gut kombinierbar ist. Ein Plus, wenn es auch noch auf Fotos gut aussieht.

Für den Westerwald hatte ich wetterfeste Kleidung für unsere Wanderung mit und etwas Schickeres fürs Abendessen im Hotel. Da das Wetter wechselhaft war, passte der Lagenlook gut. Bei Sonne band ich mir die Jacke einfach um die Hüften.

Ich konnte alles in meinen 21 Liter DRÖMSÄCK Rucksack verstauen. Er wird von oben befüllt und um ihn zu schließen wird einfach der Rand eingerollt und mit dem Riemen befestigen (man könnte also auch noch das eine oder andere Teil mehr mitnehmen, dann wird einfach nicht so viel Rand eingerollt).

Der Rucksack trägt sich sehr angenehm: die Riemen sind schön breit und auch am Rücken drückt nichts. An der Seite könnt ihr eine Wasserflasche hineinstecken, etwa für eine Wanderung oder einen Stadtbummel.

Meinen Kulturbeutel (4 Liter) packte ich auch mit in den Rucksack. Der Kulturbeutel selbst hat ein großes Fach, in dem etwa Sonnencreme und Insektenschutzmittel, sowie mein festes Shampoo Platz finden – das ist übrigens sehr praktisch auf Reisen, da es nicht wie Shampooflaschen auslaufen kann. Außerdem noch zwei kleine Fächer für Haargummis etc.

Kamera, Smartphone und Tablet – meine Technik habe ich gerne ganz nah bei mir. Dafür ist die DRÖMSÄCK Schultertasche (14 Liter) mit mehreren Fächern toll. Dank der cleveren Unterteilung kann ich alles schnell wieder finden.

Übrigens bin ich im Vergessen ganz groß. Deshalb habe ich mittlerweile für meine Reisen Packlisten erstellt, die ich ausdrucken und abhaken kann. Ihr findet sie auf meinem Blog.

Ikea Droemsack 02 Die DRÖMSÄCK Kollektion ist in verschiedenen Farben erhältlich.

Geräumige DRÖMSÄCK Wochenendtasche für meinen Freund

Mein Freund Carsten packte sein Gepäck in die 42 Liter Wochenendtasche in Handgepäcksgröße. Überraschend und ziemlich praktisch: Die Tasche lässt sich wie ein Koffer auseinanderklappen. In die beiden Teile könnt ihr alles hineinlegen und mit Gurten festmachen. So bleibt es an seinem Platz, nichts kann verrutschen und verknittern. Zusätzlich könnt ihr in der Mitte Notebook oder Tablet hineinstecken. So habt ihr es schnell griffbereit.

Mein Fazit zum DRÖMSÄCK Reisegepäck

Neben den vielen praktischen Innen- und Außentaschen am DRÖMSÄCK Reisegepäck, bin ich von den gut durchdachten Funktionalitäten begeistert, wie zum Beispiel die Wochenendtasche zum Aufklappen oder der „Zauberrucksack“, der einfach zugerollt wird. Ein netter Nebeneffekt, wie ich finde, ist, dass Carsten und ich endlich mal einheitliches Reisegepäck haben. Das sieht viel besser aus als die vorher wild zusammengewürfelten Stücke in unterschiedlichen Farben. Schön, praktisch, nachhaltig und günstig – für mich ein tolles Reisegepäck. Ich freue mich schon auf die nächste Reise damit, vermutlich geht es ins benachbarte Holland ans Meer.