Ein Leben im Farbrausch

Die Designs von Gudrun Sjöden sind inspiriert durch die Natur – das zeigt sich auch in den Aufnahmen der Kleidung. © Gudrun Sjöden

Von Schweden in die ganze Welt: Das Heimatland von IKEA hat viele bekannte Persönlichkeiten hervorgebracht, die das Leben vieler Menschen besser, bunter und einfach schöner machen. Ob Künstler, Unternehmer oder Schriftsteller, in unserer neuen Serie stellen wir dir einige dieser faszinierenden Menschen in loser Reihenfolge vor. Wir eröffnen mit Gudrun Sjöden – einer farbenfrohen Designerin aus Stockholm.

Ikea Gudrun Sjoden 04 Kunterbunt und formschön – die Motive aus der Natur erinnern stark an die Dalapferde.

Farbstark – dieser Begriff beschreibt Gudrun Sjöden und ihr Schaffen wie kaum ein anderer. Die Designerin ist eine bunte Erscheinung, selbst in den silbergrauen Bob der Stockholmerin schleicht sich manchmal eine leuchtende Strähne in Blau oder Grün ein. Markante Brillen in knalligen Farben unterstreichen ihre freundlichen Gesichtszüge. Die Nuancen der Accessoires finden sich unbedingt auch in ihren Outfits wieder. Und die sprühen meist vor Lebensfreude: Geometrische Muster, Pünktchen und Blumen schmücken die Stoffe ihrer Kleidung. Diese farbenfrohe Mode ist ihr Lebenswerk, denn seit über 40 Jahren entwirft die Schwedin Kleidung und Einrichtungstextilien. Seit über 30 Jahren ist sie mit ihren Konzeptläden auch in Deutschland vertreten. Neben starken Farben bilden Motive aus der Natur einen roten Faden, der sich durch die Kollektionen von Gudrun Sjöden zieht. Sie erinnern an traditionelle schwedische Kurbits-Malereien, die sich aus schwungvollen Blüten zusammensetzen und insbesondere in der Region Dalarna Alltagsgegenstände, Hauseingänge und regionale Trachten schmücken. Du kennst sie aber bestimmt auch als Verzierung auf dem beliebtesten schwedischen Mitbringsel – dem roten Dalapferd.

Ikea Gudrun Sjoden 06 Immer lachend und voller Lebensfreude – die Einstellung der schwedischen Designerin ist eine wahre Inspiration.
Ikea Gudrun Sjoden 02 Gudruns Haus wird oft für Fotoshootings genutzt – hier sieht man ihr Wohnzimmer. © Gudrun Sjöden

In der Natur zu Hause

Die Natur versorgt Gudrun Sjöden mit den endlosen Ideen für ihre Entwürfe. Seit den 70er-Jahren lebt die Designerin mit ihrem Mann im Stockholmer Schärengarten. Dieser erstreckt sich fächerförmig 80 Kilometer vom Stockholmer Stadtzentrum aus gen Osten und besteht aus ungefähr 24 000 Inseln. Auf einer davon besitzt sie ein typisch schwedisches, rotes Häuschen. Ihr idyllisches Zuhause ist von Wasser und Blumenwiesen umgeben und es dient ihr auch als Kulisse für Fotoshootings der Einrichtungskollektionen. „Landschaften, Früchte und Blumen sind meine wahren ‚Grundstoffe‘: Obst mit seinen verschiedenen Formen, Blumen aufgrund ihrer Pracht, Schönheit und Vielfalt und Landschaften wegen ihrer Freiheit, Aussicht und Größe“ – so erklärt die Designerin ihre Wahrnehmung der Natur, die ihr als endlose Inspirationsquelle dient.

Ikea Gudrun Sjoden 03 Von Stockholm erreicht man per Boot den Schärengarten – dort wohnt Gudrun mit ihrem Mann.

Nachhaltigkeit als Philosophie

Dabei geht es nicht nur um das Optische. Es ist vielmehr eine ganzheitliche Philosophie. Denn das Umweltbewusstsein und eine umweltschonende Herstellung ihrer Kreationen liegen Gudrun Sjöden ganz besonders am Herzen. Für ihre nachhaltigen Designs verwendet sie reine Naturmaterialien, sie verzichtet auf Plastikverpackungen und liegt damit voll im Trend eines nachhaltigen Lebensstils. Dahinter steckt allerdings keine ausgefeilte Strategie – die Designerin verfolgt diese Philosophie bereits seit Jahrzehnten. Denn Trends sind generell nicht so ihr Ding. Der Schwedin geht es vielmehr darum, Menschen die Möglichkeit zu geben, ihren persönlichen Stil mit Kleidung auszudrücken. Auf ihren Modenschauen laufen Frauen aller Größen und jeden Alters über die Laufstege. Ideale gibt es nicht. Die Formen und Farben sollen die eigene Persönlichkeit zum Ausdruck bringen – und Sjöden geht kunterbunt mit eigenem Beispiel voran.