Schöne Kurven: Ein Handlettering-Tutorial

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür – und wir schmücken unsere eigenen vier Wände voller Vorfreude auf den großen Tag im Kreis der Liebsten. Wie wäre es dabei, mit selbstgemachten Deko-Elementen und Weihnachtskarten für Highlights zu sorgen? Mit dem angesagten Brushlettering (auch Handlettering genannt), also kaligrafischem Schreiben mit einem Pinselstift, schaffst du besondere Hingucker. Viel Spaß beim Nachmachen!

Ikea Handlettering 01 Schritt 1: Kurven und Linien üben, damit du dich an den Stift mit der Pinselspitze gewöhnst.

Mit unseren Handlettering-Vorlagen direkt loslegen

• Papier: Wir haben für den leichten Einstieg zwei Handlettering-Vorlagen erstellt – mit der einen kannst du die Striche und einzelne Buchstaben üben, mit der anderen ganze Wörter und einen gleichmäßigen Winkel. Es eignet sich aber auch jedes Schreiblernheft, das Erstklässler zum Lernen des Alphabets benutzen

• Stifte: Es gibt eine unendliche Auswahl an Pinselstiften, die sich für das Handlettering eignen. Für dieses Tutorial benutzen wir den Tombow ABT Dual Brush Pen und den Pentel Sign Pen in Schwarz. Eine etwas weichere Spitze hat außerdem der Brush Pens von Ecoline

Schritt 1: Linien und Kurven üben

Wenn wir schreiben, üben wir beim Abwärtsstrich Druck aus, wodurch die Strichstärke zunimmt. Beim Aufwärtsstrich haben wir kaum Druck auf dem Stift, also ist dieser Strich dünner als der Abwärtsstrich. Am besten übst du zunächst die Kontrolle der beiden Strichstärken, weil beim Handlettering der Kontrast und die korrekte Ausführung der einzelnen Buchstaben eine große Rolle spielt. Versuche hier, den Abstand zwischen jeder Linie gleich zu halten, das ist später wichtig für das Setzen der Buchstaben. Für runde Buchstaben wie das O oder Q benötigen wir zuerst Druck, also einen dicken, abgerundeten Strich von oben nach links unten, ab der Grundlinie wird dann wieder weniger Druck ausgeübt und es geht in einer rechten Kurve wieder nach oben.

Ikea Handlettering 02 Je mehr du probierst, desto vertrauter wird dir diese Schreibtechnik.

Schritt 2: Das Handlettering-Alphabet üben

Mit dem Übungsblatt kannst du die einzelnen Buchstaben üben. Versuche, so gut wie möglich, die Buchstaben immer gleich auszuführen und den Abstand einzuhalten. Somit sieht die Schrift dann ordentlicher aus und das Layout wirkt harmonischer.

Schritt 3: Wörter üben

Nun kannst du ein paar deiner schwedischen Lieblingswörter üben, wie zum Beispiel Hygge oder Fika. Du kannst auch eine geletterte IKEA Einkaufsliste oder Weihnachtskarten für deine Liebsten erstellen.

Je mehr du übst, umso schneller gewöhnt sich deine Hand an die Bewegungen und du siehst erste Fortschritte.

Schritt 4: Ein Typografie-Poster erstellen

Setze mit Lineal und Bleistift Linien auf ein Blatt Papier, damit dein Handlettering nicht schief wird. Beachte beim Schreiben die oben gelernten Schritte. Wenn du fertig bist, kannst du deinem Werk noch einen Rahmen verpassen. Zum Beispiel in einem RIBBA kommt es besonders schön zur Geltung!

Ikea Handlettering 05 „Smaklig måltid“ – das heißt „Guten Appetit“. Ein perfektes Schild für die Küche.


Mehr Inspiration findest du bei Cigdem von @StudioMiras, die uns bei dem Handlettering-Projekt unterstützt hat. Du möchtest gleich weiterbasteln? Vor einiger Zeit haben wir dir gezeigt, wie du mit einfachen Mitteln einem BRUNSTA Leuchtenschirm einen individuellen Look verpasst.

Viel Spaß bei deinem Handlettering-Projekt!