Hingehört – Podcast-Tipps für die ganze Familie

Einschalten und abtauchen: Podcasts ermöglichen es uns, innerhalb von Sekunden zu entspannen, Neues zu lernen oder einfach mal wieder herzlich zu lachen. Besonders in der aktuellen Lage können sie dabei helfen, die kreisenden Gedanken auf eine wohltuende Reise zu schicken. Doch wo anfangen? Wir haben uns auf die Suche nach den besten Formaten für die ganze Familie gemacht und stellen euch unsere Favoriten vor. Gleichzeitig möchten wir eure Lieblingspodcasts kennenlernen – schreibt sie uns doch in die Kommentare, damit alle davon profitieren!

Ikea Podcasts 06 Falls dir die Decke auf den Kopf fällt, bringt ein Podcast frischen Wind in deine Gedanken.

Tägliche Ablenkung

Ihr kennt es wahrscheinlich auch: Irgendwann hat man jeden Raum blitzsauber geputzt, mit den Kindern alle Spiele gespielt, jedes Buch von vorne bis hinten durchgelesen und kann die Unterhaltungen im Lieblingsfilm mitsprechen. Dann wird es Zeit für einen neuen Reiz – wie wäre es also mit einem Podcast?

Wenn wir über diesen weltweiten Trend sprechen, dürfen Jan Böhmermann und Olli Schulz nicht fehlen: Die Moderatoren können stundenlang reden – und machen das aktuell sogar täglich. Mit einem Quarantäne-Sondersendeplan veröffentlichen sie im 24-Stunden-Takt eine neue Ausgabe „Fest & Flauschig“ auf Spotify. Mit ihren teilweise ausufernden Gesprächen über Politik, Trends und den ganz normalen Wahnsinn haben Schulz und Böhmermann fast schon Legenden-Status und sind perfekt geeignet, um mal wieder abzuschalten.

Ikea Podcasts 04 Füße hoch, Ohren gespitzt - Podcasts sind eine angenehme Abwechslung.

Zeit für Gespräche

Wer viel Zeit hat, hört in „Alles gesagt?“ rein. ZEITmagazin-Chefredakteur Christian Amend und ZEIT-Online-Chefredakteur Jochen Wegner nehmen ihre Gäste ins Kreuzfeuer – unter zwei Stunden geht da gar nichts. YouTuber „Rezo“ schaffte gar über acht Stunden, bevor er das festgelegte Codewort nannte, mit dem das Format endet. Denn das ist der Clou: Hier bestimmt der Interviewte, wann die jeweilige Ausgabe vorbei ist. Schauspieler, Politiker, Köche und viele mehr gaben sich bereits die Ehre – und drehten das Frage-Antwort-Spiel schon mal um, wie Känguru-Chroniken-Autor Marc-Uwe Kling.

Nachhaltigkeit für die Ohren

Auch in der aktuellen Situation spielt Nachhaltigkeit für viele von uns eine bedeutende Rolle – da sind praktische Tipps für ein umweltfreundliches Verhalten jederzeit willkommen. Die „Sinnfluencerin“ Louisa Dellert nimmt euch zum Beispiel in ihrem Podcast „Lou“ mit in ihr eigenes Badezimmer und erklärt, wie sie diesen Raum Stück für Stück ökologischer gestaltete. In „Fairquatscht“ begrüßen Marisa und Anna kreative Gesprächspartner und zeigen die ganze Bandbreite der Nachhaltigkeit auf: Von Bierbrauern, die sich gegen Lebensmittelverschwendung engagieren, bis zum Klimaforscher decken die beiden Moderatorinnen das Thema facettenreich ab – mit garantierten „Aha-Momenten“.

Ein guter Begleiter, um das eigene Leben nachhaltiger zu gestalten, ist der Podcast „don’t waste, be happy“ von Marijana Braune. Als Diplom-Psychologin und Zero-Waste-Coach hat sie viele Tipps parat, um den ökologischen Fußabdruck zu verringern – habt ihr zum Beispiel schon einmal Geschenke ohne Geschenkpapier eingepackt? Gleichzeitig hilft sie dabei, den Stresslevel durch digitalen Minimalismus herunterzufahren. Eine spannende Mischung aus Achtsamkeit und Liebe zur Natur bietet „A Mindful Mess“ von Bloggerin, Autorin und Unternehmerin Madeleine Alizadeh, die online besser als „dariadaria“ bekannt ist.

Ikea Podcasts 01 Die Wohnung neu einrichten – oder doch lieber in Gedanken verreisen? Podcasts bieten viel Inspiration.

Zuhause und unterwegs

Ihr sucht DIY- und Einrichtungstrends? Dann führt kein Weg an „Elbsoda“ vorbei. Die beiden Lifestyle- und Interior-Enthusiastinnen Jasmin und Caro tauschen sich in ihrem Podcast über Neuigkeiten in der Szene aus und lassen ihre Hörer auch an ihrem Alltag teilhaben. Über 50 Folgen bieten eine Menge Nachhör-Potenzial, um Inspiration zu sammeln, die eigenen vier Wände umzugestalten und abzutauchen.

Apropos Abtauchen: Der Skandinavien-Podcast „Der Nørd“ hilft mit dem kurzweiligen Skandi-ABC und Reisetipps für unsere nördlichen Nachbarländer, das Fernweh zu bekämpfen – so ist man mental ganz schnell mitten in Stockholm, Kopenhagen oder Oslo. Noch mehr Urlaub für die Ohren bieten die beiden Radio-Moderatoren Michael Dietz und Jochen Schliemann mit ihrem Format „Reisen Reisen“. Mit viel Humor und guten Tipps haben sie unter anderem eine Liebeserklärung für das „wilde Schweden“ verfasst.

Ikea Podcasts 09 Auch für die Kleinen gibt es Podcasts, die wunderbar die Zeit vertreiben.

Die besten Podcasts für Kinder

Nach all dem Basteln und Spielen kann das Kinderzimmer etwas Ruhe vertragen? Für Kinder gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Podcasts, mit denen die Zeit wie im Flug vergeht. Beim „Ohrenbär“ finden die Kleinsten fesselnde mit Geschichten von „Doktor Honiglöffel“ oder „Biber und Specht“ – hier werden Erinnerungen an die gute, alte Kassette wach! 30- oder 60-minütige Lach- und Sachgeschichten mit Maus, Elefant und Ente sowie kindergerechte Experimente zum Nachmachen findet man auf der Homepage von der „Sendung mit der Maus“. Ist der Wissensdurst der Kids danach noch nicht gestillt, hilft „radioMikro“ aus. Redakteure des Bayerischen Rundfunks erklären, wie die Post funktioniert, was man für eine Berg-Besteigung benötigt und ob Zugvögel im Stau stehen können.

Ihr seht: Es gibt viel zu entdecken für die Ohren. Viel Spaß beim Reinhören!