Willkommen im Second-Hand IKEA Store

Aus Schweden erreichen uns interessante Neuigkeiten: Hier wird im Herbst das erste Second-Hand IKEA Einrichtungshaus der Welt an den Start gehen. Es wird im Einkaufszentrum ReTuna eröffnet, in dem ausschließlich Geschäfte angesiedelt sind, die gebrauchte, biologische oder nachhaltig produzierte Produkte verkaufen.

Ikea Secondhand Store 02 Jonas Carlehed ist Sustainability Manager bei IKEA Retail Sweden.

Der erste IKEA Second-Hand-Shop

Dieses etwas andere IKEA Haus, das im Großraum Stockholm liegt, bietet seinen Kunden Produkte, die repariert und in ihrer alten Pracht wieder hergestellt wurden, zu einem Bruchteil des Original-Preises an.

„Wir bei IKEA wollen nicht nur ein Teil der Nachhaltigkeitsbewegung sein – wir wollen sie antreiben. Wenn wir unsere Nachhaltigkeitsziele erreichen wollen, müssen wir uns selbst herausfordern und unsere Ideen testen. Die Klimakrise kann nicht in der Theorie gelöst werden, sie muss in der Praxis gelöst werden“, sagt Jonas Carlehed, Sustainability Manager IKEA Retail Sweden.

Ikea Secondhand Store 05 Durch den Second-Hand-Store erhalten IKEA Produkte ein neues Leben.

Ein Einkaufszentrum für wiederverwendete Produkte

Das Einkaufszentrum ReTuna hat seit seiner Eröffnung vor fünf Jahren internationale Aufmerksamkeit erfahren. In vielerlei Hinsicht ähnelt es normalen Einkaufszentren, aber seine Lage ist etwas außergewöhnlich, denn es liegt direkt neben der örtlichen Recycling-Station. Seine Einzelhändler verkaufen ausschließlich Produkte, die wiederverwendbar, biologisch oder nachhaltig produziert sind.

„Unser Planet ist unser gemeinsames Zuhause. Wir können nur dann eine nachhaltigere Welt schaffen, wenn wir dies gemeinsam mit anderen tun. Deshalb schließen wir uns jetzt mit lokalen Akteuren zusammen, die unsere Auffassung von Nachhaltigkeit teilen, um Einsichten zu gewinnen, die weltweit einen Unterschied machen können“, sagt Jonas Carlehed.

Mit der Eröffnung des Second-Hand-Stores verfolgt IKEA das Ziel, besser zu verstehen, warum bestimmte IKEA Produkte weggeworfen werden, in welchem Zustand sie sich befinden, wenn sie weggeworfen werden, aufgrund welcher Kriterien die Menschen sich entscheiden, unsere Produkte wegzuwerfen, und ob es ein Interesse am Kauf der Produkte gibt, wenn es uns gelingt, sie in einen guten Zustand zurückzuversetzen.

Ikea Secondhand Store 04 Kasia Dulko-Gaszyna ist Nachhaltigkeitsmanagerin bei IKEA Deutschland.

IKEA Second-Hand auch in Deutschland?

Jetzt bin ich natürlich gespannt, ob und wann wir den ersten Second-Hand IKEA Store in Deutschland sehen werden. Das habe ich Kasia Dulko-Gaszyna, Nachhaltigkeitsmanagerin bei IKEA Deutschland, gefragt: „Aus unseren groß angelegten Studien zu klimapositiven Verhaltensweisen (Climate Action Starts at Home, GlobeScan for Ingka Group, 2019) wissen wir, dass eine überschaubar große, aber stabile Zahl von Verbrauchern ein Interesse daran hat, gebrauchte Produkte zu kaufen. Betrachtet man speziell die deutschen Verbraucher, so sehen wir, dass sie sich auf alltägliche Verhaltensweisen wie die richtige Abfalltrennung fokussieren und sehr engagiert darin sind, Verpackungsmüll zu vermeiden. Das Interesse am Kauf von gebrauchten Haushaltsgegenständen oder Kleidung ist auf dem deutschen Markt ein wenig geringer ausgeprägt als in anderen Ländern. Hier sehe ich ein großes Wachstumspotenzial, vor allem wenn man sich Online-Plattformen ansieht, die gebrauchte Möbel sehr erfolgreich anbieten, oder die sehr beliebten Flohmärkte, wie sie ja auch auf einigen IKEA Parkplätzen sonntags stattfinden. Dies in Verbindung mit der Tatsache, dass die deutschen Verbraucher froh wären, wenn IKEA ihnen bei der Reparatur von Produkten helfen würde, sehen wir als riesiges Entwicklungspotenzial im Bereich des zirkulären Konsums.“

Haben wir also Chancen, auch in Deutschland bald einen Second-Hand IKEA zu sehen? Einen lupenreinen Second-Hand-Shop wohl eher nicht, meint Kasia, „aber wenn wir bedenken, dass wir schon immer in unseren Fundgruben Ausstellungsstücken, zurückgegebenen Produkten oder über unser Angebot der ‚Zweiten Chance‘ zurückgekauften Produkten zu einem neuen Leben verhelfen, dann sehen wir, dass wir den Second-Hand-Gedanken schon lange verfolgen.“

Du möchtest wissen, was mit zurückgegebenen Produkten bei IKEA passiert? Hier erhältst du einen Einblick hinter die Kulissen der Fundgrube.