Victoria von Schweden: Der Star des Königshauses

Victoria von Schweden und ihr Mann Daniel an ihrem Hochzeitstag im Jahr 2010. © Holger Motzkau 2010, Wikipedia/Wikimedia Commons (cc-by-sa-3.0) / CC BY-SA

Von Schweden in die ganze Welt: Das Heimatland von IKEA hat viele bekannte Persönlichkeiten hervorgebracht, die das Leben vieler Menschen besser, bunter und einfach schöner machen. Ob Künstler, Unternehmer oder Schriftsteller, in loser Reihenfolge möchten wir dir einige dieser faszinierenden Menschen vorstellen. Diesmal tauchen wir gemeinsam in die glamouröse Welt des schwedischen Königshauses ab. Anlässlich ihres 43. Geburtstags am 14. Juli werfen wir einen Blick auf das Leben der schwedischen Kronprinzessin Victoria.

Victoria Ingrid Alice Désirée Bernadotte zählt zu den wohl beliebtesten royalen Persönlichkeiten – auch über die Grenzen Schwedens hinaus. Die ihr entgegengebrachte Freundlichkeit überrascht wenig, schließlich gibt sie sich stets volksnah. Gerne posiert sie für Fotos mit ihren Bewunderern. Auch ihren Geburtstag verbringt sie mit dem schwedischen Volk – die Gäste empfängt sie auf der königlichen Sommerresidenz Schloss Solliden, nimmt dort Geschenke und Glückwünsche entgegen. So läuft es normalerweise – doch in diesem Jahr muss Victoria wie viele nicht royale Geburtstagskinder aufgrund von Corona die große Feier ausfallen lassen.

Ikea Victoria 04 Die “Krone des Nordens” schmückt eine Brücke in Stockholm – auch Victoria wird einmal zur Königin gekrönt werden. © Mitya Ivanov über Unsplash

Die Thronfolgerin im zweiten Anlauf

Victoria ist das erste Kind von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia. Ihr vollständiger Titel lautet „Kronprinzessin von Schweden und Herzogin der historischen Provinz Västergötland“. Sie hat zwei jüngere Geschwister, Bruder Carl Philip und Schwester Madeleine von Schweden. Dass Victoria die rechtmäßige Thronfolgerin ist, war nicht immer so. Ehemals sah das Gesetz eine männliche Thronfolge vor – doch dieses wurde geändert, als Victoria zwei Jahre alt war, am 1. Januar 1980. Als erstgeborene wird Victoria nun eines Tages Königin.

Doch der unbestrittene Star der Dynastie hatte keinen leichten Lebensweg. Trotz einer offiziell diagnostizierten Legasthenie machte sie Abitur in Stockholm und studierte anschließend Französisch in Frankreich, gefolgt vom Studium der Politikwissenschaft und Geschichte in Yale. Im Alter von 20 Jahren erkrankte sie an Magersucht. Der Druck ihrer Rolle als Thronerbin sei einfach zu groß gewesen, in einer Zeit, wo sie noch auf der Suche nach dem eigenen Lebensweg gewesen sei, heißt es. Doch nach ihrer Zeit in den Vereinigten Staaten ging es für Victoria gesundheitlich bergauf. Durch eine Reihe spezieller Praktika und eine diplomatische Ausbildung im schwedischen Außenministerium bereitete sie sich auf das künftige Amt als Königin vor. Sogar eine Militär-Grundausbildung steht in ihrem Lebenslauf.

Ikea Victoria 03 Victoria ist eine volksnahe Kronprinzessin – hier bei Feierlichkeiten zu ihrem Namenstag am 12. März. © Frankie Fouganthin, Wikipedia/Wikimedia Commons (cc-by-sa-3.0) / CC BY-SA



Die Prinzessin des Volkes heiratet einen Bürgerlichen

Ihr Liebesglück fand die Kronprinzessin an der Seite von Daniel Westling – und damit wählte sie wieder nicht den einfachsten Weg. Westling ist ein Bürgerlicher, Victoria hat ihn als Fitnesstrainer kennengelernt. Insbesondere Victorias Vater, König Carl Gustaf, habe der Beziehung kritisch gegenübergestanden. Doch die sympathische Thronfolgerin konnte sich durchsetzen und heiratete Westling im Juni 2010. Dass sie dennoch die Anwartschaft auf den Thron nicht verloren hat, hat es in der Geschichte der schwedischen Dynastie ebenfalls nie zuvor gegeben. Mit dieser Geste galt das schwedische Königshaus wieder einmal als sehr modern. Mit den Worten „Ihr habt mir meinen Prinzen geschenkt“ dankte sie dem Volk im Anschluss an die Trauung.

Ikea Victoria 01 Ein wichtiges Stück Geschichte und ein Teil Victorias – der schwedische Palast mitten in Stockholm. © Ola Grönlund über Unsplash

Natürlich waren an diesem Tag alle Augen auf das Kleid der damals 32-Jährigen gerichtet. Sie erschien in einem perlmuttweißen, schulterfreien Seidenkleid mit einer fünf Meter langen Schleppe. Dennoch wirkte das Brautkleid eher schlicht – es heißt, die Zurückhaltung stehe symbolisch für die Nähe zum Volk. Ein Jahr lang sollen die Arbeiten an dem Kleid gedauert haben. Entworfen hat es der schwedische Designer Pär Engsheden. Nicht zufällig entschied sich Victoria für diesen Modeschöpfer. Bereits zuvor trug sie seine Entwürfe, etwa bei ihren Auftritten zu Nobelpreisverleihungen. Auch bei der Bekanntgabe der Verlobung mit Westling erschien sie in einem Kleid von Engsheden. Bei all seiner Schlichtheit hatte das Kleid doch ein kleines Geheimnis – eine kleine blaue Schleife sei darin eingearbeitet, doch wo sich diese befindet, wissen wohl nur der Designer und die Kronprinzessin selbst.

Ikea Victoria 05 Victoria und Tochter Estelle am schwedischen Nationalfeiertag. © Frankie Fouganthin, Wikipedia/Wikimedia Commons (cc-by-sa-3.0) / CC BY-SA

Bedeutungsvoll waren auch ihre Accessoires. Der wasserfallförmige, weiße Brautstrauß war aus schwedischen Sommerblumen, Maiglöckchen, Rosen und Gardenien gebunden. Das kunstvoll gearbeitete Diadem samt Schleier trug schon ihre Mutter bei der eigenen Hochzeit. Seinen Ursprung hat das Diadem in Paris und war wahrscheinlich ein Geschenk Napoleons an seine Ehefrau und Kaiserin Josephine im Jahr 1809. Übrigens fand die Hochzeit ihrer Eltern vor genau 34 Jahren am selben Tag statt.

Neuerdings sei die Familie zu fünft

Inzwischen hat das royale Ehepaar zwei Kinder: 2012 kam ihre Tochter Prinzessin Estelle zur Welt, 2016 wurde der Sohn Prinz Oskar geboren. Heute lebt die Familie im Haga-Schloss, in der schwedischen Gemeinde Solna. Gerüchten zufolge seien die Royals allerdings seit März dieses Jahres zu fünft: Ein Pudelwelpe mache das Glück der Familie nun komplett.