Das Sommer-Highlight: mein erster eigener Balkon

Lass deinen Balkon zur Sommeroase werden.

Gerade jetzt ist es ein wahres Highlight, wenn wir einen eigenen Balkon, eine Terrasse oder sogar einen Garten haben. Kaum werden die Tage länger und wärmer, zieht es uns an die frische Luft. Im Freien lässt es sich einfach gut essen, entspannen und die freie Zeit genießen. Und das gelingt umso besser, wenn man das passende Equipment hat.

Ikea Outdoor 5 Ob groß, ob klein – im Sommer ist ein eigener Balkon ein echtes Highlight.

Die letzten Jahre war ein eigener Balkon für mich immer nur ein Traum, den ich mir mit meiner neuen Wohnung nun erfüllt habe. Doch als es im März die ersten warmen Tage gab, wurde mir schlagartig bewusst, dass ich noch keine Balkonmöbel habe. Eine alte Liege aus dem Keller meiner Eltern ist nun erst mal eine Übergangslösung. Doch träume ich von einem schön eingerichteten Balkon – perfekt für laue Sommerabende und zum Sonnenbaden. Und die Möglichkeiten für meinen 6-Quadratmeter-Balkon sind gefühlt unzählig und doch begrenzt.

Sonnenbaden und entspannte Sommerabende auf dem Balkon

Die wichtigste Frage, die ich mir stelle, ist: „Wozu möchte ich meinen Balkon nutzen?“. Ich träume von entspannten Stunden in der Sonne und von Abendessen an lauen Sommerabenden. Ich habe unseren Interior Designer Michael Haas gefragt, ob er nützliche Tipps zum Einrichten eines eher kleineren Balkons hat: „Klapptische und -stühle sind ideal für einen kleineren oder vielseitig genutzten Balkon, denn sie lassen sich platzsparend verstauen oder sogar an eine Wand hängen. Dadurch entsteht schnell wieder Platz auf der Balkonfläche, beispielsweise für eine Liege an sonnigen Tagen. Um etwas Farbe und Gemütlichkeit auf den Balkon zu bringen, eignen sich am besten bunt gemixte Textilien als Kissen auf den Stühlen oder als Teppich auf dem Boden. Idealerweise benutzt man direkt waschbare bzw. outdoorgeeignete Textilien, so hat man länger etwas davon.“

Ikea Outdoor 3 Pflanzen und Textilien sorgen für noch mehr Gemütlichkeit.

Das ist doch schon ein guter Anfang. Aber die Auswahl an Klapptischen und -stühlen ist groß: Die Tische und Stühle der TÄRNÖ Serie aus Akazien-Hartholz mit Stahlrahmen sind besonders strapazierfähig. Die SALTHOLMEN Serie ist in eindrucksstarken Farben wie Gelb, Orange oder Türkis erhältlich. Und den Klassiker ÄPPLARÖ aus massivem Akazienholz gibt es in unterschiedlichsten Varianten. Die Holzoptik gefällt mir sehr gut, Akazienholz ist wegen seiner hohen Faserdichte von Natur aus langlebig und bringt mir ein Stück Natur auf den Balkon. Alle Serien sind einzeln oder in Sets zu kaufen und somit gefühlt unendlich erweiterbar. Und zu allen Serien gibt es passende Sitzkissen, das macht die schönen Stunden unter freiem Himmel noch gemütlicher. Jetzt muss ich mich nur noch für einen Stil entscheiden können.

Muss es immer ein Sonnenschirm sein?

Aber Moment, ich habe einen Südbalkon. Im Sommer wird es meistens ziemlich heiß, wodurch ich meine schönen neuen Möbel nicht benutzen könnte. Brauche ich denn zwingend einen Sonnenschirm? Michael, was meinst du? „Wenn du keinen Platz für einen Sonnenschirm hast, dann könntest du auch einfach eine Duschstange zwischen die Trennwände spannen. Daran kannst du zwei Gardinenschals anbringen und bekommst ganz einfach Schatten und Privatsphäre in einem. Und falls du ein Pflanzenfreund bist, dann empfehle ich dir außerdem einen kleinen Outdoor-Schrank. Er dient perfekt zur Aufbewahrung von Töpfen, Erde und Co. und ist gleichzeitig eine schöne Abstellfläche für Pflanzen und Deko.“

Ich schätze, nun haben wir für den Anfang an alles gedacht. Mit der SOLVINDEN LED-Lichterkette kann ich zudem noch mein Balkongitter etwas verschönern – und das beste: sie lädt sich selbst mit Sonnenenergie auf!

Ikea Outdoor 10 Bereit für die perfekte Sommer-Erfrischung?

Die perfekte Erfrischung: Rhabarber-Minze-Schorle

Mein perfekter Genuss im Sommer sind erfrischende Schorlen – mit oder ohne Alkohol. Dazu mische ich einfach Sprudelwasser mit einem selbstgemachten oder gekauften Sirup und einer Menge frischen Kräutern. Mein Favorit: Rhabarber-Minze. Für diese Schorle mixe ich einen Rhabarber-Sirup mit Sprudelwasser, frischer Minze, Limettenscheiben und Eiswürfeln.

Dafür verwende ich entweder gekauften Sirup oder ich mache ihn kurzerhand selbst. Dazu 700 Gramm Rhabarber mit 500 Milliliter Wasser und 200 Gramm Zucker mischen, aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb in eine kleine Flasche füllen – und fertig ist ein leckerer Sirup. Kleiner Tipp: Wenn der Rhabarber geschält ist, wird der Sirup zwar nicht ganz so rosa, aber das restliche Fruchtfleisch kann als Rhabarberkompott gegessen werden!

So, ich denke wir sind nun alle bereit für viele schöne Stunden auf dem Balkon. Und vielen Dank, lieber Michael, für deine tollen Tipps!

Wer weitere nützliche Ideen sucht, der kann sich unser Tipps & Tricks zum Thema „Balkon, Terrasse oder Wintergarten einrichten“ anschauen. Oder vielleicht findet ihr Inspiration in unserem letzten Blogbeitrag zur IKEA Sommerkollektion.