Backe dein erstes Sauerteig-Brot – mit Gewinnspiel!

Der Trend des Brotbackens ist bei mir schon vor fünf Jahren ausgebrochen. Mehr aus der Not heraus, denn wir haben hier vor Ort keinen Bäcker mehr. Wir sind umgeben von Bäckerei-Ketten, die tiefgekühlte Teigrohlinge aufbacken und das dann „Brot“ nennen. So habe ich schon vor einigen Jahren angefangen, unser Brot selber zu backen.

Jetzt während der Pandemie kommt dieses Wissen und die Übung natürlich sehr gelegen, denn es gab ja Zeiten, da war Hefe nirgendwo zu finden. Aber Sauerteig-Brot backen ist wirklich nicht schwierig! Man braucht ein bisschen Zeit und Geduld um einen Starter anzusetzen, aber danach ist ein leckeres Brot mit wenigen Handgriffen gemacht! Ein gelingsicheres Rezept für euer erstes Brot gebe ich euch heute mit auf den Weg.

Ikea Sauerteig Rezept 4 In wenigen Tagen zum eigenen Brot – mit dem Rezept von Lou klappt das ganz einfach!

Sauerteig ansetzen Schritt für Schritt

Klassischer Sauerteig wird aus Roggen hergestellt. Man kann ihn allerdings auch aus Weizen oder Dinkel herstellen, die Vorgehensweise ist immer die Gleiche. Ihr benötigt dafür ein Päckchen Mehl und Wasser, ein Gefäß und fünf bis zehn Tage Zeit. Ich persönlich nutze Weizensauerteig, den ich aber für alle Sorten Brot verwende.

Tag 1: Mischt 20 g Mehl mit 20 g Wasser zu einer geschmeidigen Paste an. Lasst diese Mischung abgedeckt 24 Stunden an einem warmen Ort stehen.

Tag 2: Gebt zu der Mischung vom Vortag 20 g Wasser und 20 g Mehl dazu. Vermengt die Komponenten sorgfältig, deckt das Glas ab und lasst die Mischung wieder 24 Stunden stehen.

Tag 3: Heute nehmt ihr 20 g von der Mischung von Tag 2 und vermischt dies wieder mit 20 g Wasser und 20 g Mehl. Wie gehabt – gut vermengen und abgedeckt 24 Stunden im Warmen stehen lassen. Den restlichen Ansatz könnt ihr in ein Glas füllen und in den Kühlschrank stellen. Diese Reste vermischen wir in unserem ersten Brot.

Tag 4: Heute sollte der Teig schon deutlich lebendig sein. Die Mischung sollte anfangen, Bläschen zu bilden und leicht säuerlich riechen. Auch heute nehmt ihr 20 g von Tag 3 und vermischt das mit 20 g Wasser und 20 g Mehl. Erneut vermischen, abdecken und 24 Stunden stehen lassen. Die Reste in das Glas zu den anderen Resten geben.


Ab Tag 5: Das Prozedere von Tag 4 wiederholt sich so lange, bis der Ansatz sich über Nacht verdoppelt hat. Dann ist der Sauerteig startklar und ihr könnt euer erstes Brot backen. Das Glas mit dem Starter bewahrt ihr zwischendurch im Kühlschrank auf.

Ikea Sauerteig Rezept 1 Der JÄSNING Gärkorb kann nicht nur zum Backen, sondern auch als Brotkorb verwendet werden.

Nützliche Utensilien zum Brotbacken

Man braucht nicht viele Sachen, um leckere Brote zu backen. Aber es gibt ein paar Hilfsmittel, die das Ergebnis erheblich verbessern. Mein absoluter Top-Favorit ist der gusseiserne Topf. In dem Topf herrschen, wie in der Backstube, die optimalen Gegebenheiten, damit das Brot schön fluffig wird und eine knackige Kruste erhält. Der 5-Liter-Topf VARDAGEN hat eine gute Größe, um jegliche Größen an Brot zu backen.

Ein Gärkorb ist außerdem ein gutes Tool, um beim Gärprozess des Teiges für eine gleichmäßige Belüftung zu sorgen. Praktisch ist es, wenn der Gärkorb aus Peddigrohr mit einem Tuch ausgelegt wird, so bleibt garantiert kein Teig zwischen den Rillen hängen! Den JÄSNING kann man auch nach dem Backen als Brotkorb auf dem Frühstückstisch verwenden! Der ist wirklich sehr dekorativ!

Ein sehr scharfes Messer sorgt kurz vor dem Backen für ein hübsches Finish, sodass das Brot auch wirklich zu einem Highlight wird.

Ikea Sauerteig Rezept 2 Mit einem gusseisernen Topf wie dem VARDAGEN wird die Küche zur Backstube.

Rezept für ein No-Knead Sauerteig-Brot

Lasst uns endlich zum Backen kommen. Euer erstes Brot ist die einfachste Variante eines Sauerteig-Brotes. Ihr könnt es abends ansetzen und morgens direkt ausbacken.

Wir starten mit dem Sauerteig. Dieser muss erst einmal aktiviert werden. Dazu nehmt ihr den Starter aus dem Kühlschrank, nehmt einen Esslöffel weg und stellt den Rest wieder zurück in den Kühlschrank.

Sauerteig für ein Brot vermehren – morgens

Der Sauerteig muss richtig aktiv sein, damit er dem Brotteig die nötige Triebkraft verleiht. Dafür braucht er ein wenig Zeit. Damit ihr morgens frisches Brot habt, solltet ihr am Vortag am Morgen euren Sauerteig „aktivieren und vermehren“. Das bedeutet, ihr nehmt eine kleine Menge Sauerteig (per Esslöffel aus dem Kühlschrank), vermischt diesen mit frischem Wasser und Mehl und bekommt so eine aktive Menge für euer Brot.

Mischt euren Esslöffel Sauerteig mit 50 g Mehl und 50 g Wasser, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Diese deckt ihr ab und lasst sie an einem warmen Ort stehen. Bis zum Abend hat sich der Sauerteig verdoppelt und ist bereit für den Hauptteig!

Ikea Sauerteig Rezept 5 Für eine perfekte Kruste einfach den Deckel beim Backen für wenige Minuten abheben.

Hauptteig ansetzen – abends

Für den Hauptteig benötigt ihr:
·
den aktivierten Sauerteig
· die Reste vom Ansatz, die während der fünf Tage angefallen sind
·
500 g Weizenmehl Typ 550
· 280 g lauwarmes Wasser
·
10 g Salz
· etwas Reismehl

Vermengt den aktivierten Sauerteig mit dem lauwarmen Wasser, bis er sich fast aufgelöst hat. Fügt das Mehl und das Salz hinzu und verknetet diese Masse zu einem geschmeidigen Teig. Formt diesen Teig zu einer Kugel und legt diese in euer Gärkörbchen. Dieses solltet ihr ein wenig mit Reismehl ausstreuen, damit der Teig sich beim Herausheben besser vom Tuch löst.

Der Teig sollte mit einem feuchten Tuch abgedeckt werden. Lasst euer Brot nun über Nacht in der Küche stehen. Ihr werdet erstaunt sein, was sich über Nacht getan hat.

So gelingt die perfekte Kruste

Am Morgen wird der Topf mit dem Deckel in den Ofen gestellt und ca. 20 Minuten auf 220 Grad Ober-Unterhitze aufgeheizt.

Den Brotteig kurz vor dem Backen auf ein Backpapier stürzen, mit einem Messer einschneiden und direkt in den heißen Topf übertragen. Den Deckel wieder auflegen und das Brot nun 30 Minuten ausbacken. Nach den 30 Minuten den Deckel für ein paar Minuten abheben, damit sich eine schöne dunkle Kruste bildet.

Der Duft von frischem Brot ist unschlagbar. Und der Genuss von einer warmen Scheibe Brot mit Butter ist einfach das Größte! Selbstgemachtes Brot ist nicht schwer zu machen und mit etwas Übung wirklich sehr gut in den Alltag zu integrieren. Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in die Einfachheit des Brotbackens geben und wünsche euch ganz viel Freude beim Backen eures ersten Sauerteig-Brotes! Viele weitere Rezepte und Infos rund um den Sauerteig und seiner Pflege findet ihr auf meinem Blog unter Lievito Mamma oder in meinem Buch: Im „Little Book of Lievito Madre“ geht es rund um den milden italienischen Sauerteig. Lerne ihn anzusetzen, zu pflegen und haltbar zu machen und vor allem: genieße die zehn anfängertauglichen Rezepte für herrlich frisches Brot.

Ikea Sauerteig Rezept Header Ihr möchtet euer eigenes Brot backen? Dann macht schnell bei unserem Gewinnspiel mit.
Ikea Sauerteig Rezept 8

Gewinnspiel: Gewinne eins von 5 Backsets!

Vielen Dank für deine Tipps, liebe Lou! Wenn ihr jetzt auch direkt euer erstes Brot backen möchtet oder eure Back-Routine ein Upgrade benötigt, haben wir ein spannendes Gewinnspiel für euch: Wir verlosen 5 Backsets bestehend aus je einem JÄSNING Gär-/Brotkorb in rund (22cm), einer MARIATHERES Schürze, zwei MARIATHERES Spültüchern sowie je einem Exemplar von Lous Kochbuch „Little Book of Lievito Madre“. Um teilzunehmen, verratet uns einfach bis zum 28. Februar um 23.59 Uhr in den Kommentaren, welche Tipps ihr für das Brotbacken habt!

Teilnahmebedingungen Blog-Gewinnspiel

Mitmachen kann jeder.Teilnahmeberechtigt sind volljährige, natürliche Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland haben. Personen unter 18 Jahren dürfen nur mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten teilnehmen. Teilnahmeschluss ist der 28. Februar 2021 um 23.59 Uhr. Nur Einträge, die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden, werden berücksichtigt. IKEA übernimmt keine Verantwortung für fehlende, verspätete oder an falscher Stelle abgegebene Einträge. Ein Eintrag wird nur dann berücksichtigt, wenn bei der Registrierung eine gültige E-Mail-Adresse angegeben wurde. Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per Zufallsauswahl bestimmt und unter den angegebenen E-Mail-Adressen informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Preise können nicht bar ausgezahlt werden. Kommentare ganz ohne Namen werden nicht mitgezählt. Einer eventuellen Veröffentlichung eines eingereichten Rezepts oder Tipps auf dem IKEA Unternehmensblog wird mit Abgabe des Kommentars zugestimmt.

Wie wäre es mit einem original schwedischen Brot gegen den Lockdown-Blues? Unser Küchenchef Alex Magnussen stellt dir hier das Tunnbröd vor!