Der smartere Weg zu sauberer Luft #IKEAFestival

Unser erster smarter Luftreiniger STARKVIND sorgt für frischen Wind im Zuhause.

Rund 90 Prozent der Menschen auf der Welt atmen außerhalb ihrer vier Wände verschmutzte Luft ein. Ein Teil dieser Luftverschmutzungen finden aber auch ihren Weg in unser Zuhause – und zusätzlich wird die Luftqualität in unseren Innenräumen durch Chemikalien, tägliche Aktivitäten wie Kochen oder Reinigen oder auch durch Schimmelsporen beeinträchtigt. Dabei ist saubere Luft enorm wichtig für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden.

Ikea Starkvind 1 Als Tisch mit integriertem Luftreiniger fügt sich STARKVIND nahtlos in jede Einrichtung ein.

Bei IKEA haben wir es zu unserer Aufgabe gemacht, unsere Möglichkeiten auszuschöpfen, um zu sauberer Luft beizutragen. Zum einen reduzieren wir aktiv Luftschadstoffe in unserer Wertschöpfungskette und bieten zum anderen den vielen Menschen die Möglichkeit, die Luft in ihrem Zuhause zu reinigen. Das bedeutet, dass wir erschwingliche, leistungsstarke und formschöne Lösungen zur Luftreinigung in Innenräumen entwickeln wollten. Gesagt, getan: Nach unserem ersten Luftreiniger FÖRNUFTIG und dem Luftqualitätssensor VINDRIKTNING zieht mit STARKVIND ab Oktober ein hochleistungsfähiger, smarter Luftreiniger in das IKEA Sortiment ein. STARKVIND ist unser allererster smarter Luftreiniger und markiert damit auch eine neue Produktkategorie unseres IKEA Home smart Sortiments.

Frischer Wind fürs Zuhause

STARKVIND wird in zwei Varianten erhältlich sein, als Standgerät und als Tisch mit integriertem Luftreiniger. Damit bietet IKEA verschiedene Optionen je nach Bedarf und Wunsch im Zuhause an: Wo es keinen Platz für technische Standgeräte gibt, ist der Tisch eine multifunktionale Lösung und clevere Kombination aus Einrichtungsgegenstand und Luftreiniger. Das STARKVIND Standgerät wird in Weiß und Schwarz erhältlich und der Tisch mit integriertem Luftreiniger zieht in Weiß und Dunkelbraun in das IKEA Sortiment ein. „Für IKEA geht es im Hinblick auf ein smartes Zuhause nicht einfach um technisches Zubehör. Es geht vielmehr darum, das Leben zu Hause besser zu machen, indem wir unsere Einrichtungsexpertise mit digitalen Lösungen und Technik kombinieren“, so Henrik Telander, Product Owner bei IKEA of Sweden. STARKVIND ist also absolut unverkennbar IKEA: Er vereint Technologie mit formschönem Design - und das zu einem erschwinglichen Preis.

Ikea Starkvind 2 Ein 3-Filter-System sorgt im STARKVIND für saubere Luft.

Technikfans aufgepasst

Der STARKVIND Luftreiniger ist für den Einsatz in bis zu 20 m² großen Innenräumen optimiert. Er kann einzeln verwendet oder mit dem TRÅDFRI Gateway verbunden werden, sodass er über die IKEA Home smart App gesteuert und voreingestellt werden kann. Über die Integrationspartner Amazon, Apple und Google kann die Neuheit zudem per Sprache gesteuert werden. STARKVIND verfügt über fünf Gebläsestufen sowie einen Automatikmodus. Im Automatikmodus passt der Luftreiniger die Lüfterdrehzahl mithilfe eines eingebauten Luftqualitätssensors an die Feinstaub-Belastung in der Luft an. Über den Sensor kann in der IKEA Home smart App auch die aktuelle Raumluftqualität abgelesen werden.

Der STARKVIND Luftreiniger hat ein 3-Filter-System aus einem Vorfilter, einem Filter zur Partikelentfernung und einem Gasfilter. Der Vorfilter fängt größere Partikel wie Haare und Staub auf. Der Filter zur Partikelentfernung ist dafür optimiert, rund 99,5 Prozent des Feinstaubs in der Luft (Partikelgröße PM2,5) zu absorbieren, fängt aber auch Partikel wie Staub und Pollen auf. Der Gasfilter reinigt die Luft von verschiedenen gasförmigen Schadstoffen wie Formaldehyd und anderen flüchtigen organischen Verbindungen (VOC). Außerdem verringert er unangenehme Gerüche, die zum Beispiel beim Rauchen oder Kochen entstehen.

Ikea Starkvind 3 (K)eine Zeit zum Durchatmen: Mit vielfältigen Lösungen und Initiativen setzt sich IKEA für saubere Luft ein.
Ikea Starkvind 9 Wir arbeiten langfristig an einer positiven Veränderung“, sagt Lena Pripp-Kovac, Nachhaltigkeitsverantwortliche bei der Inter IKEA Gruppe.

Weitere Maßnahmen für eine saubere Luft

Seit vielen Jahren ist IKEA dabei, seine eigenen Tätigkeiten so zu verändern, dass damit in Verbindung stehende Luftverschmutzungen reduziert werden. Im Jahr 2018 führte IKEA die „Better Air Now”-Initiative ein, durch die Reisstroh – das sind Überreste aus der Reisernte, die herkömmlicherweise verbrannt werden und so stark zur allgemeinen Luftverschmutzung beitragen – in eine erneuerbare Materialquelle für IKEA Produkte verwandelt werden. IKEA arbeitet außerdem daran, bis 2030 klimapositiv zu werden und sein Geschäft nach den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft zu gestalten. Weitere Maßnahmen, die IKEA ergriffen hat, um die Luftschadstoffe in seiner Wertschöpfungskette zu reduzieren und den Menschen Lösungen anzubieten, mit denen sie die Luftqualität in ihrem Zuhause verbessern können:

· Entwicklung erschwinglicher und effizienter Lösungen zur Luftreinigung wie beispielsweise des FÖRNUFTIG Luftreinigers, des VINDRIKTNING Luftqualitätssensors und des neuen STARKVIND Luftreinigers.

· Ausbau der Auswahl erschwinglicher und leistungsstarker Induktionskochfelder, sodass effiziente Induktionstechnik in das Zuhause vieler Menschen einzieht. Im Vergleich zu Gaskochfeldern führt Induktion zu deutlich weniger Raumluftverschmutzung.

· Reduzierung der Luftschadstoffe aus dem Transport von IKEA Produkten.

· Bis 2025 wollen wir emissionsfreie Lieferungen nach Hause ermöglichen.

· Flächendeckendes Netz an E-Ladestationen an allen 54 IKEA Einrichtungshäusern in Deutschland.

· Strenge Standards und Grenzwerte hinsichtlich der Chemikalien-Emissionen und flüchtigen organischen Verbindungen in unseren IKEA Produkten.

„Es gibt nicht nur die eine Lösung, mit der das Problem der Luftverschmutzung angegangen werden kann. Wir arbeiten langfristig an einer positiven Veränderung, um es den Menschen zu ermöglichen, gesünder und nachhaltiger zu leben“, sagt Lena Pripp-Kovac, Nachhaltigkeitsverantwortliche bei der Inter IKEA Gruppe.

Ikea Starkvind 10 Klickt euch rein – zum ersten IKEA Festival am 16. September!

Smart Air meets IKEA Festival

Am Donnerstag, den 16. September, ist es so weit und das erste IKEA Festival feiert Premiere! In einer Zeit, in der das Zuhause und das Leben im Zuhause so wichtig wie nie zuvor sind, öffnet IKEA die Türen zu neuen Erlebnissen und Inspirationen. Zu dem 24-Stunden-Event heißt IKEA Menschen aus aller Welt sowie viele spannende Gäste aus Musik, Kulinarik, Design und Kreativbranche willkommen. Das Festival findet in Privatwohnungen und Ateliers statt und verwandelt Wohnzimmer, Küchen, Schlafzimmer und Gärten in virtuelle Bühnen für Performances und Events. Das Festival startet ab 8 Uhr auf IKEA.de/festival oder IKEA.com/festival – aktuell wartet hier schon eine vollständige Programmübersicht, aus der hervorgeht, welche Highlights euch innerhalb der 24 Stunden erwarten und wann ihr dafür einschalten müsst. Das IKEA Festival findet in über 50 Ländern weltweit statt und die Teilnahme über die Event-Plattform ist für alle Besucher*innen kostenlos.

Jede*r von uns atmet täglich rund 15 Kilogramm Luft ein – unglaublich, oder? Zugleich beeinträchtigen Luftverschmutzungen das Leben und die Lebensgrundlage vieler Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Saubere Luft und Möglichkeiten zur Luftreinigung wie unsere Neuheit STARKVIND – diese Themen interessieren euch? Dann warten am 16. September um 19 Uhr Maria Neira von der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Köchin Isabella Marrone, Meditationscoach Magnus Fridh und Björn Block, Head of IKEA Home smart, in einem spannenden Kitchen Talk auf euch. Unbedingt einschalten!