Ilse Crawford is back!

Ilse Crawford war die erste Designerin in der Geschichte von IKEA, die 2015 eine eigene Serie für den Möbelkonzern herausbrachte. Damit öffnete sie die Tür für viele namhafte Kolleg*innen der Branche, die ihrem Beispiel folgten. Die Kollektion SINNERLIG war das Ergebnis der damaligen Zusammenarbeit. Eines der Stücke, die SINNERLIG Hängeleuchte, wurde zu einer wahren IKEA Ikone – bis heute ist sie Teil des IKEA Sortiments und für viele Menschen nach wie vor ein Lieblingsstück. Nun kehrt Ilse Crawford zurück in die Welt von IKEA – und diesmal kommt die Designerin, um zu bleiben.

Denn im Gegensatz zur limitierten SINNERLIG Kollektion von 2015 ist die Zusammenarbeit zwischen IKEA, Ilse Crawford und ihrem Studioteam diesmal langfristig angelegt – somit können sich die Menschen in Zukunft immer wieder auf Neuheiten freuen, die aus dem Studio der Stardesignerin stammen. Im Fokus stehen von nun an insbesondere Einrichtungsaccessoires, die das Leben zu Hause jeden Tag ein kleines bisschen schöner machen.

Ikea Ilse Crawford Comeback 01 Die von Ilse Crawford designte SINNERLIG Hängeleuchte wurde zu einer wahren IKEA Ikone.

Gut für Mensch und Umwelt

Ilse Crawfords Designprinzipien, ihre Werte und Ästhetik passen perfekt zur Vision von IKEA, einen besseren Alltag für die vielen Menschen zu schaffen – auf dieser Gemeinsamkeit fußt die Zusammenarbeit. Doch auch das Thema Nachhaltigkeit ist ein wichtiger gemeinsamer Nenner zwischen IKEA und der Designerin. Ilse Crawfords Designs haben eine starke Verbindung zur Natur – das zeigt sich besonders in der Wahl natürlicher Materialien. Sie erschafft eine Umgebung, die gut für die Umwelt und ebenso gut für das mentale Wohlbefinden der Menschen ist. Für IKEA hat das Thema Nachhaltigkeit einen zentralen Stellenwert, denn es bildet eine wichtige Säule des demokratischen Designs und ist ein wesentlicher Bestandteil der Produktentwicklung.

Ab Oktober 2021 werden die ersten Produkte aus der Zusammenarbeit von Ilse Crawford und IKEA in den Einrichtungshäusern verfügbar sein. „Einer der Schwerpunkte für Ilse Crawford und IKEA sind Wohnaccessoires – die kleinen Bestandteile des Lebens zu Hause, die die vier Wände in eine individuelle Komfortzone verwandeln und jeden Raum auf magische Weise verändern können – jeden Tag und überall, egal wo auf der Welt“, sagt Karin Gustavsson, Range & Design Leader bei IKEA of Sweden AB.

Ikea Ilse Crawford Comeback 02 Nach SINNERLIG designen die Partner nun eine Serie an Wohnaccessoires, mit denen wir jedes Zuhause in eine individuelle Wohlfühl-Oase verwandeln.


Die Umgebung zu einem besonderen Ort machen

Mit den neuen Produkten kann jede*r das eigene Zuhause mit nur wenig Aufwand auf eine nachhaltige und erschwingliche Weise personalisieren. „Die Umgebung zu einem besonderen Ort zu machen“ – diese Idee liegt allen Produkten von „Studioilse“, dem Londoner Design-Studio von Ilse Crawford, zugrunde. Dazu gehört zum Beispiel eine Vase, die jeden Blumenstrauß von seiner besten Seite zeigt, Kerzenhalter, die uns unser Leben lang begleiten, oder eine individuell gefertigte Duftkerze, deren Aroma an Skandinavien erinnert. Aber auch Pflanzgefäße, die zu neuen Essentials werden.

Doch das ist erst der Auftakt. In Zukunft werden noch viele weitere Produkte folgen, die allesamt eine Grundidee eint: Die eigenen vier Wände in eine individuelle Wohlfühl-Oase zu verwandeln, soll unkompliziert und auch bei schmalem Geldbeutel möglich sein. „Wenn wir für das Zuhause entwerfen, konzentrieren wir uns darauf, unseren alltäglichen Aktivitäten, egal wie klein sie sind, besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Wir sind besessen von Materialien und Haptik. Und wir entwerfen Dinge, die so besonders sind, dass sie einmal einziehen und nie wieder ausziehen“, sagt die Designerin.

Ikea Ilse Crawford Comeback 03 Innenarchitektin, Autorin und Visionärin – das ist Ilse Crawford.

Dürfen wir vorstellen? Ilse Crawford!

Ilse Crawford ist eine in Dänemark geborene Britin. Ihr Blick auf Design und Interieur ist interdisziplinär, was sich auch in ihrem Hintergrund widerspiegelt. Ilse Crawford hat weder Design noch Kunst studiert – sie hat einen Abschluss in Geschichte und Architekturgeschichte. Bevor sie „Studioilse“ gründete, war sie die erste Chefredakteurin des Interieur-Magazins ELLE Decoration. Sie selbst bezeichnet sich als Innenarchitektin.

Heute entwirft sie zusammen mit ihrem multidisziplinären, in London ansässigen Team Lebensräume, Objekte und Erlebnisse, die den Alltag der Menschen unterstützen und verbessern und das Normale besonders machen. Sie nutzen Design als Werkzeug, um systemisches Wohlbefinden und einen Rahmen für das tägliche Leben zu schaffen. Typisch für die Designs der Britin ist, dass stets der Mensch und seine Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen. Das Design muss sich nach dem Menschen richten – und nicht umgekehrt. In einer immer digitaler werdenden Welt setzt die Designerin auf besondere Materialien und Haptik.

Ein ganzheitliches Raumkonzept

Das Team um Ilse Crawford richtet sowohl öffentliche Einrichtungen als auch private Wohnungen und Häuser ein. „Studioilse“ gestaltete unter anderem den Loungebereich für eine Airline, das Interieur für das Soho House New York sowie die Einrichtung des angesagten Stockholmer Hotels Ett Hem. Dabei verfolgen die Arbeiten von „Studioilse“ ein ganzheitliches Raumkonzept: von der Wandfarbe über die Lichtschalter bis hin zum Kaffeelöffel.

Über ihre Designarbeit hinaus hält Ilse Crawford ihre Erfahrungen auch als Autorin in Büchern fest. Zu ihren Veröffentlichungen gehören die Titel „Wohngefühl. Einrichten für die Sinne“ (Originaltitel „Sensual Home“), „Home is where the Heart is“ und „A Frame for Life“. Zudem leitet sie die von ihr gegründete Fakultät Man and Wellbeing an der Design Academy im niederländischen Eindhoven, die den Ruf als „beste Designschule der Welt“ hat.

Die Kombination aus Design und Nachhaltigkeit liegt IKEA sehr am Herzen! Wie ihr diese Komponenten zuhause am besten verbindet, zeigt euch das Conscious Design.