How-to SYMFONISK: Einrichtungstipps von @christopherlondon

Neues Jahr, neue Inspirationen – also los geht‘s! Heute öffnet Interior-Blogger Christopher seine Türen für uns. Er teilt unter @christopherlondon auf Instagram Einblicke und Inspirationen aus seiner 63 Quadratmeter großen, wunderschönen Altbauwohnung. Das Zuhause des Wahl-Frankfurters beherbergt seit einigen Monaten unter anderem auch einen der absoluten Schätze unseres IKEA Sortiments – die SYMFONISK Tischleuchte mit WiFi-Speaker. Was der in Kooperation mit Sonos entwickelte Speaker kann, beweist er nach Belieben auch lautstark. Heute geht es aber darum, wie wir den IKEA Lautsprecher ideal in unseren vier Wänden integrieren – und da kommt Christopher ins Spiel. Wir sind gespannt!

Ikea Symfonisk Einrichtung 11 Christopher hat seine SYMFONISK Tischleuchte auf dem IVAR Sideboard platziert.

First things first

Für alle, bei denen es nicht sofort klingelt: Die SYMFONISK Serie wurde in Kooperation von IKEA und Sonos entwickelt. Das Ziel des Duos war es, Musik und Klang für das Zuhause der vielen Menschen zu demokratisieren, indem Technologie und Einrichtungsdesign nahtlos miteinander kombiniert wurden. Ich persönlich bin schon immer super begeistert von intelligenten Produkten und den Möglichkeiten, die sie uns bieten, das Leben effizienter und einfacher zu gestalten. Mit den IKEA Lautsprechern lassen sich Musik, Podcasts und Radio über WiFi streamen – über ein einzelnes Gerät, als Stereo-Paar oder im gesamten Heimsystem. IKEA und Sonos haben zwei Varianten der WiFi-Speaker entwickelt: ein Regal-WiFi-Speaker und eine Tischleuchte mit WiFi-Speaker.

How-to SYMFONISK

Bei mir Zuhause ist die Tischleuchte mit integriertem WiFi-Lautsprecher eingezogen. Ich habe euch drei Tipps mitgebracht, wie ihr den Speaker am besten in eurem Zuhause in Szene setzt.

SYMFONISK Tipp Nummer eins:

Die multifunktionale Leuchte eignet sich optisch perfekt für Beistelltische, Schreibtische oder Sideboards, ohne den Raum dabei zu sehr zu überladen. Sie vereint Licht und Ton auf eine Weise, die sich toll in jedes Zuhause einfügt und mit jedem Einrichtungsstil kompatibel ist – ohne dabei die Klangqualität zu vernachlässigen. In meinen vier Wänden erfüllt sie beispielsweise wunderbar ihre Dienste auf meinem IVAR Sideboard im Wohnzimmer. Sei es, während ich mich mit einer Zeitschrift auf dem Sofa verkrieche und etwas Hintergrundmusik spielen lassen möchte oder bei einem Spieleabend mit Freunden, um richtig Stimmung in die Bude zu bringen.

Ikea Symfonisk Einrichtung 6 Einschlafen mit Klanglandschaften? SYMFONISK macht es möglich!

SYMFONISK Tipp Nummer zwei:

Aktuell so wichtig wie nie: Homeoffice kann der Leuchten-Speaker auch, denn die SYMFONISK Tischleuchte sieht nicht nur schick auf dem Schreibtisch aus. Das Licht, das sie spendet, kann mit der IKEA Home smart App und einem smarten TRADFRI Leuchtmittel nach Belieben wärmer, kälter, heller oder dunkler eingestellt werden. In Kombi mit Konzentrationsmusik oder dem Lieblingsradiosender kann es so zu einem besseren Fokus bei der Arbeit oder dem Lernen beitragen.

SYMFONISK Tipp Nummer drei:

Wer auch so gerne zu sogenannten Soundscapes – zu Deutsch Klanglandschaften – einschläft wie ich, dem empfehle ich die SYMFONISK auf dem Nachttisch zu platzieren. Der ausgereifte Klang von beispielsweise Meeresrauschen gibt beim Einschlafen das Gefühl, man läge an einem perlweißen Sandstrand, was mir persönlich hilft, in meine Traumwelten einzutauchen. Im Gegenzug kann ich den Tag ebenso entspannt mit einer Meditationsübung oder einem inspirierenden Podcast beginnen.

Ready to play

Durch das zeitlose und moderne Design der SYMFONISK Serie, fügt sie sich ideal in das Zuhause ein. Hochwertiger Klang und die Lichteinstellungen nach Belieben begeistern und setzen die Produkte als Elemente im Zuhause zusätzlich in Szene. Musik ab!

Vielen Dank für deine SYMFONISK Tipps, lieber Christopher! Wer noch mehr Inspiration zur smarten Einrichtung im Homeoffice sucht, wird im Beitrag von „Tekkie“ Marcel fündig!