Trockenblumen – Trend oder nachhaltige Alternative?

Die IKEA Vasen eigenen sich auch perfekt für trockene Blumen und Sträuße.

Zunächst war es nur das Pampasgras, aber mittlerweile ziehen alle möglichen Blumensorten in getrockneter Form in unser Zuhause ein. Und mal unter uns – für diejenigen, die keinen grünen Daumen haben, sind sie perfekt, denn sie sind dekorativ und pflegeleicht zugleich.

Ikea Trockenblumen 1 Farbige Vasen wie SALON und TONSÄTTA verleihen schlichten Sträußen das gewisse Etwas.

Wie so einiges aus den 80er und 90er Jahren, feiern also auch die Trockenblumen seit einiger Zeit ihr Comeback. Ja, richtig gehört! Zu der Zeit waren getrocknete Blumen schon einmal ein großes Thema, nicht unbedingt unter den Ästheten und Interior-Fans, aber unter den Bastlern.

Die verschiedenen Arrangements haben nicht nur die Vorteile, dass sie hübsch aussehen und pflegeleicht sind, sondern sie sind auch nachhaltiger als frische Schnittblumen. Gerade jetzt zum Frühling, wenn sich viele wöchentlich neue Schnittblumen kaufen und in die Wohnung stellen, halten Trockenblumen viel länger und schonen den Geldbeutel. Auch Floristen nutzen diesen Trend für sich und trocknen übriggebliebene Schnittblumen, um daraus schöne Trockenblumen-Sträuße zu binden. Eine Win-Win-Situation.

Was muss man bei Trockenblumen beachten?

Wir haben mit einer Expertin darüber gesprochen, ob das Trocknen wirklich so einfach ist, wie wir uns es vorstellen, und was man noch in Bezug auf Trockenblumen beachten sollte. Sana ist selbstständige Floristin aus Köln und Inhaberin von Lieblichgrün. In ihrem kleinen Arbeitszimmer bindet sie komplette Hochzeitsdekorationen. Sie hat den Trend schon früh erkannt und bietet nicht nur Sträuße, sondern auch Kränze sowie Wandaufhängungen aus Trockenblumen an. Hier könnt ihr einen Blick auf ein paar ihrer Werke werfen. Sana hat für uns einige IKEA Vasen mit tollen Sträußen aus Trockenblumen bestückt – die Varianz reicht von natürlichen Farben bis hin zu etwas bunteren Varianten. Eines haben alle gemeinsam: Egal ob auf der Fensterbank, dem Esstisch oder im Regal – die Sträuße bringen lange Freude in die eignen vier Wände.

Ikea Trockenblumen 4 Sana ist Floristin aus Köln und Inhaberin von Lieblichgrün. © Carl Herrlich

Liebe Sana, warum wolltest du Floristin werden? Was macht dir an deinem Beruf am meisten Spaß?

Ich bin tatsächlich quasi in einem Blumenladen groß geworden. Meine Tante hatte einen Blumenladen und ich hatte immer total viel Spaß dabei, ihr zu helfen und Sträuße selbst zu binden. Ich liebe es, kreativ zu arbeiten und Neues auszuprobieren, aber am schönsten ist es, wenn man Kunden mit den Blumen verzaubern und glücklich machen kann.

Du bist seit circa einem Jahr selbstständig. Warum hast du dich für den Weg in die Selbstständigkeit entschieden?

Ich wollte zunächst einmal Erfahrungen sammeln, deshalb habe ich die Ausbildung gemacht und bei verschiedenen Floristen gearbeitet. Als es dann bei meinem letzten Arbeitgeber einen Inhaberwechsel gab – der neue Inhaber war kein Florist – habe ich mich dazu entschlossen, selbstständig durchzustarten. Ich wollte mich kreativ austoben und selbst bestimmen. Bislang klappt es auch ganz gut.

Ikea Trockenblumen 6 Mit Vasen in klassischem Weiß, wie das FNITTRIG Modell, kommt der Strauß in natürlichen Farben voll zur Geltung.

Kommen wir doch mal auf den aktuellen Trockenblumen-Trend zu sprechen. Glaubst du, dass Trockenblumen weiter angesagt bleiben?

Aktuell merke ich es natürlich in meiner täglichen Arbeit. Ich erstelle momentan sehr viele Kränze und Sträuße aus Trockenblumen. Der Trend hält auf jeden Fall in diesem Jahr noch an und wahrscheinlich auch darüber hinaus. So lange der Boho-Trend noch lebt, wird es auch noch Trockenblumen geben.

Kann man Blumen denn auch selbst trocknen? Und wenn ja, wie mache ich das am besten?

Das geht auf jeden Fall. Am besten lagert man die Blumen trocken und im Dunkeln, beispielsweise im Keller, und hängt sie kopfüber auf. Wenn ihr einen frischen Strauß habt und diesen trocknen wollt, dann nehmt ihr ihn aus der Vase – er sollte noch nicht welk sein – trocknet alles gut ab, bindet die Blumenstiele mit einem Band oder einer Schnur zusammen. Man kann aber auch die klassische „Buchpresse“ anwenden und die Blumen in Buchseiten legen – am besten mit Pergamentpapier. Das Trocknen dauert jeweils zwischen zwei und vier Wochen.

Eignen sich alle Blumen zum Trocknen?

Prinzipiell lassen sich alle Blumen trocknen, aber je nach Sorte variiert der Zeitraum bis zur vollständigen Austrocknung. Ein Richtwert: Blumen, die einen weichen Stiel haben, trocknen schneller als Sorten mit einem festen Stiel.

Was muss man bei der Pflege von Trockenblumen beachten?

Ich würde empfehlen, die Sträuße oder Kränze ab und an abzustauben. Außerdem kann man sie zwischendurch mit Haarspray fixieren, so behalten sie länger ihre Farbe.

Sana, eine Frage noch zum Abschluss: Was erwartet uns im nächsten Jahr an neuen Blumentrends und -farben?

Nächstes Jahr wird bunt und knallig! Es wird mehr zu kräftigen Farben wie Gelb oder Rot gegriffen.

Da freuen wir uns drauf, danke dir!

Wie wäre es, wenn ihr euch dieses Jahr einen Blumenstrauß aus eurem eigenen Garten als Trockenblumen aufbewahrt? Hier findet ihr Tipps, um den Garten auf die neue Saison vorzubereiten!